| 20:39 Uhr

Liberale im Kreis setzen auf Kontinuität

 Kandidaten des FDP-Kreisverbandes mit dem Vorsitzenden Claus Piedmont (Erster von rechts) nach der Wahl in Longuich. TV-Foto: Albert Follmann
Kandidaten des FDP-Kreisverbandes mit dem Vorsitzenden Claus Piedmont (Erster von rechts) nach der Wahl in Longuich. TV-Foto: Albert Follmann
Longuich. Mit den Kreistagsmitgliedern Claus Piedmont und Heinrich Lehnert an der Spitze gehen die Liberalen in die Kreistagswahl am 25. Mai. Auf einer Mitgliederversammlung in Longuich hat die Partei ihre Liste mit 47 Namen aufgestellt. Albert Follmann

Longuich. FDP-Kreisvorsitzender Claus Piedmont konzentriert sich gerne auf das Wesentliche. Seine Reden im Kreistag sind kurz, prägnant und immer für einen Lacher gut. Unter seiner Führung wurde am Mittwochabend im Gasthaus "Wein im Turm" in Longuich auch die Aufstellung der Kreistagsliste in rekordverdächtigem Tempo durchgezogen. In einer guten Stunde hatten die 17 erschienenen Mitglieder 47 Kandidaten für die Kreistagsliste gewählt (siehe Extra).
Kommunalwahl 2014


Über die Plätze eins bis acht wurde einzeln abgestimmt, dann ging es in "verbundener Einzelwahl" in drei Wahlblöcken bis zur Nummer 47 weiter. Die Liste sei vorher mit dem Kreisvorstand abgestimmt worden, sagte Piedmont. 46 Sitze hat der am 25. Mai zu wählende Kreistag Trier-Saarburg; die FDP verfügt in der laufenden Legislaturperiode über drei Mandate.
Familieninterner Platztausch


Kampfabstimmungen gab es keine, nur einen Änderungswunsch: Xenia Matschke aus Mertesdorf, Volkswirtschaftlerin an der Uni Trier und an Nummer neun gesetzt, bat um einen Platztausch mit ihrem Vater, dem Betriebswirtschaftler Professor Dr. Manfred Matschke. Er war auf 25 nominiert. Sie sei erst neu in die FDP eingetreten, ihr Vater verfüge jedoch über eine langjährige kommunalpolitische Erfahrung, begründete die Tochter ihr Anliegen. Matschke, der seit 2012 in der Region Trier lebt, sagte, er habe bereits in Kreistagen in NRW, Mecklenburg-Vorpommern und im Oberharz liberale Politik gemacht. Mit Platz 25 sei er nicht zufrieden.
Schatzmeister Heinrich Lehnert begründete die Nominierung der Uni-Professorin auf Platz 9 mit der Frauenquote. "Wir mischen nach Regionen, sind aber auch bestrebt, Frauen in der ersten Listenhälfte zu platzieren." Dem familieninternen Platztausch stimmte die Versammlung schließlich einmütig zu.
Zu Beginn des Mitgliedertreffens referierte Vorsitzender Piedmont kurz über die ablaufende Periode im Kreistag. Er umriss die Schul- und Gesundheitspolitik sowie die Themen Straßenbau und Energiewende. "Wir haben eine vernünftige Politik gemacht", resümierte der FDP-Chef. Die Liberalen hätten stets eng mit der CDU und den Freien Wählern zusammengearbeitet und sich überfraktionell vor Kreistagssitzungen abgestimmt.
Extra

Folgende Personen hat die FDP Trier-Saarburg für die Kreistagswahl am 25. Mai nominiert: 1. Claus Piedmont (Konz), 2. Heinrich Lehnert (Schweich), 3. Stefanie Kaypinger (Ayl), 4. Hans Wacht (Konz), 5. Dieter Ponzlet (Schillingen), 6. Tobias Beck (Nittel), 7. Oliver Wendel (Osburg), 8. Christian Vogtherr (Zemmer), 9. Manfred Matschke (Mertesdorf), 10. Franz Görtz (Konz), 11. Roman Niewodniczanski (Wiltingen), 12. Jürgen Thelen (Konz), 13. Norbert Olinger (Mehring), 14. Matthias Wagner (Wincheringen), 15. Claudia Kausch (Konz), 16. Maximilian von Kunow (Konz), 17. Marcus Regnery (Köwerich), 18. Heinz Kuhlmann (Gusterath), 19. Wilhelm Trappmann (Saarburg), 20. Edgar Hutmacher (Konz), 21. Gernot Reitz (Korlingen), 22. Fabio Hoffmann (Konz), 23. Björn Schäfer (Serrig), 25. Xenia Matschke (Mertesdorf), 26. Rita Görtz-Bälder (Konz), 27. Ulf Mennenkamp (Konz), 28. Jan Loewenguth (Gutweiler), 29. Henning Schlobach (Wasserliesch), 30. Christian May (Wiltingen), 31. Julia Hirsch (Nittel), 32. Peter Mertes (Kanzem), 33. Erich Weber (Konz), 34. Horst Philippi (Konz), 35. Christian Leitner (Konz), 36. Christian Wennemuth (Konz), 37. Steffen Gabrys (Konz), 38. Wolfgang Thielen (Wawern), 39. Nicolas Wacht (Konz), 40. Thorsten Dillenburger (Tawern), 41. Bernhard Kammer (Konz), 42. Dieter Herbst (Konz), 43. Ludwin Weirich (Konz), 44. Engelbert Wagner (Wellen), 45. Robert Krause (Konz), 46. Günther Biewer (Pellingen), 47. Jutta Schlobach (Wasserliesch). alf