1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Lichterglanz verzaubert Besucher in Konz und Saarburg

KONZ/SAARBURG : Lichterglanz verzaubert Besucher in Konz und Saarburg

Viele Familien besuchten die Aktion Weihnachtlichtgang in Konz und Saarburg für einen nächtlichen Spaziergang. Acht Orte wurden dabei magisch beleuchtet.

Der riesige Weihnachtsbaum vor dem Konzer Rathaus kann verzaubern. Mit der Dämmerung schalten sich die Lichter ein. Es ist, als ob ein Fernseher von Schwarz-weiß auf Farbe umschaltet. Weitere Lichter gehen an. Der Marktplatz wird binnen weniger Minuten zu einem magischen Ort.

Bei einem riesigen Weihnachtsbaum, der über der Leuk sich auch noch im Wasser des Flusses spiegelt, will es die Stadt Saarburg nicht bewenden lassen. Hier in der Altstadt mit dem berühmten Wasserfall wurde es am Wochenende so richtig bunt.

Die Stadt und ihre Sponsoren der Aktion Weihnachtlichtgang luden zu einem nächtlichen Spaziergang zu acht magischen Punkten ein: Der Buttermarkt, das Haus Rassier, der Pferdemarkt, Amüseum und Wasserfall, der Weihnachtsbaum als Dreh- und Angelpunkt, das Haus Warsberg mit Boemundhof, der Weinberg Saarburger Rausch und die Kulturgießerei waren ein Anblick, den die Besucher wohl so schnell nicht vergessen werden.

Viele Familien wollten das ihren Kindern zeigen. So waren es die Kleinsten, die die größten Augen machten. Kinderlachen hallte durch die historische Altstadt. An zahlreichen Punkten floss der Glühwein, solange man das noch darf.

Hoch droben thronte wie immer die strahlende Burg, und die beiden Kirchen schickten selbstverständlich auch ihre Lichter in den Himmel.

Etwas abseits findet man unterhalb des Pfarrhauses von St. Laurentius die große Krippe wieder, die in der Weihnachtsgrotte oberhalb des historischen Kautenturms von der Pfarrei bereits zum zweiten Mal aufgebaut ist. Der Besuch lohnt sich, denn, wie uns die Bibel verrät, ist hier demnächst mit Zuwachs zu rechnen. 

Hier geht es zur Bilderstrecke: Lichterglanz in Konz und Saarburg