Lied für den Opa

Zum Bericht "Wie ein Lied Generationen spaltet" (TV vom 26. November):

Jede Generation hat das Recht, sich so mit diesem Thema auseinanderzusetzen, wie sie es für sich für angemessen hält, ob anderen das nun passt oder nicht. Dabei sollte man froh sein, dass junge Menschen sich überhaupt mit den Geschehnissen dieser unrühmlichen Zeit beschäftigen.

Übrigens hat Eric Clapton laut seiner Biographie den Text "Tears in Heaven" für seinen verstorbenen Großvater geschrieben, bei dem er aufgewachsen ist, weil seine Mutter ihn bereits als kleinen Jungen abgegeben hat. Aufgenommen als Lied wurde es aber erst, als sein Sohn 1991 tödlich verunglückt ist.

Wolfgang Müller, Konz

TRAUER