1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Lieder aus dem Ghetto in der Synagoge

Lieder aus dem Ghetto in der Synagoge

Die Wuppertaler Musikerin Roswitha Dasch hat in Wilna (Vilnius) mit Zeitzeugen gesprochen, um Informationen zur Geschichte des jüdischen Ghettos zu erhalten. So entstand eine Text-Musik-Collage, die historische Ereignisse und durch jiddische Lieder die Situation der jüdischen Bevölkerung im Wilnaer Ghetto zwischen 1941 und 1943 beleuchtet.

"Das Wilnaer Ghetto im Spiegel seiner Lieder" ist Titel des Konzertes am Montag, 7. November, 20 Uhr, in der ehemaligen Synagoge Schweich. Die Lieder wurden von Menschne im Ghetto verfasst und von Ulrich Raue für Gesang, Violine und Klavier arrangiert. Veranstalter ist die Projektgruppe "Jüdisches Leben in und um Schweich" des Dekanats Schweich-Welschbillig in Kooperation mit dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, der Volkshochschule Schweich, Kultur in Schweich, der Pfarrei St. Martin und der Katholischen Erwachsenenbildung Trier im Rahmen der Kreiskulturtage. sbn