1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Literaturwerkstatt mit Virginia Woolf

Literaturwerkstatt mit Virginia Woolf

Saarburg. (red) Die Volkshochschule Saarburg lädt in Kooperation mit der VHS Trier ein zur Literaturwerkstatt am 15. März um 17 Uhr in der Glockengießeei Mabilon. Auf dem Programm: "Virginia Woolf" - Notizen von Markus M. Müller, Rezitationen von Sabine Brandauer und Michael Ophelders.

Als Ikone des Modernismus zählt Virginia Woolf (1882-1941) zu den wichtigsten englischsprachigen Autoren.

In der "Bloombury Group", dem Londoner Künstler- und Literatenzirkel, spielt sie eine zentrale Rolle. Macht ihr Essay "Ein eigenes Zimmer" (1929) sie schnell zur Symbolfigur der Frauenbewegung, so festigen ihre Romane - insbesondere "Mrs Dalloway" (1925), "Zum Leuchtturm" (1927) und "Die Wellen" (1931) - ihren Ruf als subtile Darstellerin von Charakterlandschaften, die erzähltechnisch in vielfältigen Assoziationsketten und Perspektivwechseln gespiegelt werden. Neben James Joyce gilt Woolf als eine der Hauptvertreterinnen der Technik des "Bewusstseinsstroms" und der erlebten Rede.

Dominiert dabei in ihrem Werk eine zunehmend pessimistische Innerlichkeit, so kann Woolf ihre Nachdenklichkeit durchaus mit Witz und gar Parodie paaren.

Im Wechsel mit jeweils kurzen biographischen Skizzen möchte die Literaturwerkstatt, in der Fragen durchaus willkommen sind, Passagen aus ausgewählten Texten aus dem Schaffen Virginia Woolfs durch Rezitationen zum Leben erwecken. Weitere Informationen und Anmeldung unter 06581/996656. Karten gibt es im Amüseum, Kulturbüro.