Lokales Bündnis für Familie Saarburg: Woche der Demokratie mit Filmen, Vorträgen, Konzerten

Gesellschaft : Für Vielfalt, gegen Ausgrenzung

Das Lokale Bündnis für Familie in Saarburg lädt zur Woche der Demokratie mit Filmen, Vorträgen und Konzerten ein. Kein Zufall, dass dies vor der Europawahl geschieht.

Rainer Schmidt wurde ohne Unterarme und mit einem verkürzten rechten Oberschenkel geboren. Dennoch spielte er erfolgreich Tischtennis, holte bei den Paralympics Gold. Er ist evangelischer Pfarrer und Autor und weil es ihm nicht gelang, ernste Vorträge zu halten, auch Kabarettist. Sein erstes Programm hieß in einer für ihn typisch-humoristischen Anspielung auf seine Behinderung: „Däumchen drehen“.

Im Rahmen der „Woche der Demokratie“ kommt Rainer Schmidt am Donnerstag, 23. Mai, in die Kulturgießerei. Diesmal lautet der Titel seines Programms: „Heiteres über Bilder im Kopf und in der Sprache – wie Sprache unser Denken prägt und umgekehrt.“ Es geht um seine ganz persönliche Reise ins Land der Inklusion. Schmidt verspricht einen „humorvoll-ernsten“ Abend.

Der Abend mit dem Kabarettisten ist eine von vielen Veranstaltungen  der „Woche der Demokratie“, die das Lokale Bündnis für Familie in Saarburg auf die Beine gestellt hat. Warum das Bündnis die Veranstaltungsreihe ganz bewusst kurz vor die Europawahl gelegt hat, erklärt Geschäftsführerin Anette Barth so: „Unsere Botschaft ist: Schaut auf die Vielfalt. Wie wollen wir in einem Europa leben, wenn Parteien gegen Vielfalt sind? Wenn sich Menschen anfeinden? Die Gesellschaft ist so vielfältig und bereichernd. Warum sollte man da Menschen separieren?“ Für diese Woche werde jetzt richtig „Wallung“ gemacht, überall werde dafür geworben.

Doch Barth geht es nicht nur um die Wahl. Es geht ihr um ein gutes gesellschaftliches Klima. Barth: „Es ist wichtig, dass wir den Gruppen Gehör verschaffen, die – wenn sich das gesellschaftliche Klima ändert – als Erste unter einer gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit zu leiden haben.“ Und so sind in Filmen, Vorträgen und Musik Alte und Junge Thema, Flüchtlinge und Homosexuelle, behinderte Menschen und Nichtregierungsorganisationen, denen vorgeworfen wird, die Misere der Flüchtlinge im Mittelmeer mitzuverschulden. In Filmen geht es um Hintergründe zum Wahlsieg von Donald Trump (“Fake America great again“) und investigative Journalisten, die sich den Aus­spruch des amerikanischen Journalisten I. F. Stone „Jede Regierung lügt“ zum Motto gemacht haben und Lügen und Betrügereien von Regierungen aufgedeckt haben. Die Teilnahme ist für alle Veranstaltungen (siehe Info) kostenfrei. der Veranstaltungsort ist, sofern nicht anders angegeben, die Kulturgießerei.

Weitere Infos:
www.kulturgiesserei-saarburg.de

Mehr von Volksfreund