1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Männertreff auf beeindruckender Reise in die Vergangenheit

Männertreff auf beeindruckender Reise in die Vergangenheit

28 Männer der Pfarreiengemeinschaft Hermeskeil haben sich zu einer Fahrt nach Verdun getroffen und sich einen Eindruck von der Kampfstätte des Ersten Weltkriegs gemacht.

Hermeskeil/Verdun. Fotos und Berichte von Zeitzeugen erinnern im Mémorial-Museum an die Schlacht um Verdun, die im Ersten Weltkrieg 400 000 Soldaten das Leben kostete. "Die Bilder und Aussagen von Zeitzeugen haben uns alle sehr bewegt", berichtet Gemeindereferent Rüdiger Glaub-Engelskirchen, der mit dem Männertreff der Pfarreiengemeinschaft zu dem Kriegsschauplatz gereist war. Besonderen Eindruck habe die Nachbildung des Schlachtfeldes gemacht, die zeigte, in welchem Gelände sich die Soldaten bewegen mussten. Auch das Beinhaus von Douaumont, in dem die Gebeine von 130 000 unbekannten Soldaten ruhen, wurde besichtigt. "Alle Teilnehmer waren tief beeindruckt von den fünf Stunden, die wir auf dem Schlachtfeld von Verdun verbracht hatten - nicht umsonst nennt man den ersten Weltkrieg die Urkatastrophe Europas", berichtet Teilnehmer Klaus Schmidt. red