Märchenstunde mit dem Wiltinger Theater

Wiltingen · Seit mehr als 20 Jahren unterhält die Kleine Bühne Wiltingen ihr Publikum mehrmals im Jahr mit lustigen und spannenden Geschichten. Die Vorbereitung für das diesjährige Märchen geht in die entscheidende Phase.

 Rumpelstilzchen in Wiltingen: Der Theaterverein bei einer Probe. Von links Stefanie Gilg, Pascal Bauschert, Jana Seer, Leah Grüger und Christoph Schmitz. TV-Foto: Matthias Willems

Rumpelstilzchen in Wiltingen: Der Theaterverein bei einer Probe. Von links Stefanie Gilg, Pascal Bauschert, Jana Seer, Leah Grüger und Christoph Schmitz. TV-Foto: Matthias Willems

Wiltingen. "Seit der Gründung vor 20 Jahren haben wir jedes Jahr zwei Stücke auf die Bühne gebracht", sagt Richard Seer, Schriftführer des Theatervereins Wiltingen. Während im Sommer das Lustspiel oder auch mal ein Krimidinner auf dem Spielplan stehen, ist der Winter für die Märchen reserviert.
40 Laienschauspieler


Seit Ende August proben 40 Aktive zweimal die Woche für ihren großen Auftritt. In diesem Jahr wird das "Rumpelstilzchen" der Gebrüder Grimm zum Leben erweckt. "Wir sind alles Laien, von denen viele seit Beginn dabei sind", sagt Seer. "Es kommt aber auch vor, dass Besucher so viel Spaß bei unseren Aufführungen hatten, dass sie gerne mitmachen möchten".
Auch dem "Rumpelstilzchen", (Patricia Kohl) erging es so. Die 49-Jährige hatte in Köln gelebt und nach der Rückkehr in ihre Heimat eine Vorstellung besucht. Die fantasievoll gestalteten und aufwendigen Bühnenbilder, authentisch gekleidete Darsteller sowie die Licht- und Toneffekte sorgen nicht nur bei Kindern für leuchtende Augen. Die Kostüme sind alle selbst gemacht. "Jeder bringt hier seine Talente ein", sagt Seer.
Die Vorlagen für die Stücke kommen in der Regel vom Theaterverlag. Bei den Märchen hält sich die Gruppe weitestgehend an das Original, auch wenn die ein oder andere Szene aus organisatorischen Gründen umgewandelt werden muss.
Viel Wert legt man im Verein auch auf die Jugendarbeit und möchte dem Nachwuchs die Gelegenheit geben, auf der Bühne zu stehen. Jana Seer (19) und Leah Grüger (18) sind beide über ihre Eltern zum Theater gekommen. "Ich hatte schon als kleines Kind die Aufführungen gesehen und wollte seitdem unbedingt mitmachen." sagt Jana. Schließlich musste sie ihre Eltern, die seit Beginn dabei sind, sogar überreden. Und Leah ergänzt: "Und es macht einfach Spaß".
Vor seinem ersten Auftritt steht Pascal Bauschert. Zunächst war er hinter den Kulissen als Bühnentechniker tätig. Als er gefragt wurde, ob er eine Rolle übernehmen würde, sagte der 21-jährige Student spontan zu. Bereut hat er es nicht.
Was gespielt wird, entscheidet die Regie in Zusammenarbeit mit dem Vorstand. Auch aus der Bevölkerung ist die Unterstützung groß. Der Verein hat momentan 131 Mitglieder.
Die Termine: Das Märchen "Rumpelstilzchen" führt der Theaterverein Wiltingen an den Wochenenden vom 7. und 8. Dezember sowie vom 14. und 15. Dezember auf. Beginn ist jeweils um 16.30 Uhr im Bürgerhaus Wiltingen. Alle Vorstellungen sind bereits ausverkauft.