Saarburg: Malteser Saarburg unter neuer Leitung

Saarburg : Malteser Saarburg unter neuer Leitung

(red) Wegen fehlenden Nachwuchses in der Leitung bei den Maltesern in Saarburg geht die Führung der Ortsgruppe auf die Kreisebene über.

Nach fast zwanzig Jahren gibt Rolf Theiß seine Aufgaben an Markus Kaldunski, Kreisbeauftragter für Trier-Saarburg, ab. Der Einsatz des Besuchs- und Begleitungsdienstes und des Hospizdienstes mit den vielen ehrenamtlichen Helfern sei davon unberührt.

Im Jahre 1999 hat Rolf Theiß die Malteser-Gliederung Saarburg mitgegründet. Die Malteser haben sich seit dieser Zeit in der Verbandsgemeinde durch verschiedene Dienste etabliert. Heute sind es der Besuchs- und Begleitungsdienst und der Hospizdienst, die sich aktiv im Sozial- und Gesundheitsbereich mit den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern einbringen. Aus Altersgründen hat Theiß die Gliederung nur noch kommissarisch geleitet.

Deshalb hat sich der Vorstand der Malteser in der Diözese Trier entschlossen, die Leitung von der Ortsebene auf die Kreisebene zu übertragen. Markus Kaldunski, Beauftragter der Malteser für den Kreis Trier-Saarburg, hat die organisatorischen Aufgaben für die Gruppe übernommen.