1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Malteser suchen Helfer für den ambulanten Hospizdienst

Ehrenamt : Helfer für den ambulanten Hospizdienst gesucht

Die Malteser bieten einen Kurs für Freiwillige im ambulanten Hospizdienst im Kreis Trier-Saaburg an.

(red/mai) Die Malteser sind auf der Suche nach Menschen, die sich in der Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden ehrenamtlich engagieren möchten. Für potenzielle Helfer bietet die Hilfsorganisation Anfang kommenden Jahres ein Seminar an.

Thomas Biewen, Koordinator des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdiensts im Kreis Trier-Saarbureg stellt fest: „Wir haben zurzeit zu wenige Helferinnen und Helfer, um die Begleitungen mit ehrenamtlicher Unterstützung anbieten zu können.“ Das liege zum Teil an Corona, zum Teil aber auch an der normalen Fluktuation der Freiwilligen. Gesucht würden Helfer für den Einsatz in den Verbandsgemeinden Saarburg-Kell, Konz, Schweich und Trier-Land. Es geht darum, mit den Betroffenen in Kontakt zu kommen, vielleicht etwas mit ihnen zu unternehmen, über den Alltag zu sprechen, über die Familie, über das Leben oder einfach nur zuzuhören und die Situation auszuhalten.

Der Kurs für Freiwillige im ambulanten Hospizdienst findet in Trier statt und umfasst zwischen Januar und Juli 2022 wöchentlich einen Abendtermin, zwei Schulungswochenenden und einen Praxisanteil. Neben Elementen der Selbsterfahrung, die auf die eigenen Wahrnehmungs-, Denk-, Kommunikations- und Verhaltensmuster gerichtet sind, werden Informationen zu Sterben, Tod und Trauer und Techniken der Gesprächsführung vermittelt.

Über die weiteren Inhalte, die Kursorganisation und das freiwillige Engagement in der Sterbebegleitung informiert Dajana Frömberg von den Maltesern, Telefon 0651/14648-24, E-Mail: dajana.froemberg@malteser.org