Massive Verbrennungen

Schwerste Brandverletzungen hat eine Konzerin aus bislang noch ungeklärter Ursache am Sonntagmorgen in ihrer Wohnung erlitten. Die Kriminalpolizei ermittelt noch.

Konz. (sos) Sie saß im Wohnzimmersessel, als ihr Körper plötzlich aus bislang unbekannten Gründen Feuer fing: Eine Konzerin musste am frühen Sonntagmorgen mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus. Ihr Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er stand unter Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Laut Jürgen Lauer, Konzer Wehrführer, konnte die Feuerwehr nur noch die Rettungskräfte unterstützen, um die Konzerin in den Rettungswagen zu bringen.

Da lag die Verletzte, deren Ehemann mit einer Decke die Flammen am Körper seiner Frau gelöscht hatte, bereits auf einem Bett. Auch die Nachbarn seien dem Ehepaar zur Hilfe geeilt.

Alarmiert wurde die Feuerwehr gegen 7.15 Uhr. Sie rückte mit 15 Mann und drei Einsatzwagen aus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. "Die Frau hat Verbrennungen in hohem Maße erlitten. Was die Ursache ist, muss die Kripo ermitteln", sagt Werner Jakobs, Wehrleiter der Verbandsgemeinde Konz nach dem etwa einstündigen Einsatz.