1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Mathe-Känguru multipliziert Wissen

Mathe-Känguru multipliziert Wissen

Anlässlich des Jahres der Mathematik hat die Hermann-Staudinger-Realschule zum ersten mal an dem Wettbewerb "Känguru der Mathematik - das ist" teilgenommen.

Konz. (red) Das Jahr der Mathematik 2008 war ausschlaggebend dafür, dass die Hermann-Staudinger-Realschule zum ersten Mal an dem Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teilnahm. Durch diesen Wettbewerb soll die mathematische Bildung an den Schulen unterstützt werden, indem man bei den Schülern Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik weckt und festigt. Zudem soll durch das Angebot an interessanten Aufgaben das selbstständige Arbeiten gefördert und der Unterricht bereichert werden. Die heiteren, anregenden und überraschenden Aufgaben sind dazu geeignet, den Schülerinnen und Schülern die Angst vor der vermeintlich trockenen Mathematik zu nehmen. "Ganz im Gegensatz zum normalen Mathematikunterricht handelt es sich hier um Logikaufgaben und nicht um Formeln", stellte Nico aus der Klasse 10 fest. Dass das Känguru auch in Konz "boomte", zeigt die Beteiligung von über 200 Schülern. "Es hat einfach Spaß gemacht!", bekundete der Fünftklässler Christoph. Alle Teilnehmer erhielten neben einer Urkunde auch ein mathematisches Knobelspiel als Preis. Finanziell unterstützt wurde die Aktion vom Förderverein der Hermann-Staudinger-Realschule. Die besten Schüler waren aus der Klasse 5 Christoph Ankner, Klasse 7 Nicole Weber, Klasse 8 Eric Schramm, Klasse 9 Sabine Wallenborn und Klasse 10 Nico Boden. Der beste Schüler der Schule war Sascha Zengerle aus Klasse 6. Er löste die meisten Aufgaben in Folge und bekommt nun von seiner Mathematiklehrerin und vom Vorsitzenden des Elternfördervereins ein Känguru-T-Shirt überreicht.