1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Mehr als 200 Liter Heizöl in Kirf in die Kanalisation gelaufen

Mehr als 200 Liter Heizöl in Kirf in die Kanalisation gelaufen

Weil ein Öltank in einer Scheune umgekippt ist, sind 200 Liter Heizöl in die Kanalisation geraten. Flüsse und Bäche sind nicht betroffen.

Gegen 19.20 Uhr hat ein Bewohner in der Straße "Zuckerberg" in Kirf an seinem Heizöltank in der Scheune gearbeitet, dabei kippte dieser um. Dabei sind nach ersten Erkenntnissen mehr als 200 Liter Heizöl in die Kanalisation gelaufen.

Das ausgelaufene Heizöl wurde mittels Ölbindemittel gebunden. Nach Rücksprache mit dem Klärwerk Saarburg wurden auch die Öllachen im Kanal mit Bindemittel bekämpft. Daraufhin wurde die Kanalisation von der Feuerwehr gespult. Die endgültige Reinigung erfolgt im Klärwerk Saarburg. Das Öl ist nicht in Flüsse oder Bäche gelangt.

Die untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung Trier-Saarburg leitet jetzt ein Verfahren gegen den Verursacher ein. Er muss auch die Kosten für den Einsatz tragen. Im Einsatz waren die Wehren aus Kirf, Freudenburg, sowie als Gefahrstoffeinheiten der Gerätewagen Gefahrstoff aus Saarburg-Beurig und die ABC-Erkunder aus Freudenburg mit insgesamt 25 Feuerwehrleuten.