1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Mehr als erwartet – Saarburg erhält fünf Millionen Euro für Großprojekt

Förderprogramm : Mehr als ursprünglich erwartet – Saarburg erhält fünf Millionen Euro für Großprojekt

Für das Projekt Saarburg-Terrassen und Gärten auf dem ehemaligen Kasernengelände in Beurig erhält die Stadt Saarburg fünf Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Das hat Innenminister Horst Seehofer am Freitag bekanntgegeben.

Für das Projekt Saarburg-Terrassen und Gärten auf dem ehemaligen Kasernengelände in Beurig erhält die Stadt Saarburg fünf Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Das hat Innenminister Horst Seehofer am Freitag bekanntgegeben. 118 Städte und Gemeinden haben sich 2018 für das Programm mit einer Fördersumme von 140 Millionen Euro beworben. 35 Projekte wurden ausgewählt, das Saarburger Vorhaben ist eines von ihnen. Bürgermeister Jürgen Dixius sagt dazu: „Das ist ein Riesenerfolg für die Stadt und die Region, da das ein touristischer Anziehungspunkt werden kann. Daran haben wir in den vergangenen fünf Jahren gearbeitet.“ Vor zwei Wochen sei er noch in Berlin gewesen und habe sich „zwei Tage lang durchgekämpft“. Er habe unter anderen mit Kulturministerin Monika Grütters und Marco Wanderwitz, Staatssekretär im Bundesinnenministerium, gesprochen.

2017 waren der Stadt aus dem Bundesprogramm bereits 430 000 Euro für das Projekt bewilligt worden. Insgesamt 3,5 Millionen waren damals in Aussicht gestellt. Nun sind es fünf Millionen Euro geworden. Das Geld soll laut Dixius in die Gärten von Saarburg fließen, einem 8,5 Hektar großen Ausstellungsgelände für Gartenkultur, das neben dem Wohnbauprojekt Saarburg-Terrassen geplant ist. Die Gärten von Saarburg sollen wie das niederländische Vorbild „De Tuinen von Appeltern“, Europas größter Mustergärten-Park, jede Menge Besucher anlocken. Es soll aber auch ein Ausbildungszentrum sein. Für dieses Projekt soll das sogenannte Küchenhaus der französischen Armee ausgebaut, eine Eingangs- und Eventhalle errichtet und die eigentlichen Gärten samt Parkplatz angelegt werden. Die Saarburg-Terrassen sind ein Wohnprojekt mit 350 Wohneinheiten, das der Projektentwickler BPD umsetzt (der TV berichtete). Der eigenen Angaben zufolge größte Projekt- und Gebietsentwickler Europas will Einzel-, Reihen- und Doppelhäuser sowie mehrgeschossige Bauten errichten, die von viel Grün umgeben sind.

Vom Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ profitieren laut Innenministerium Vorhaben mit besonderer nationaler oder internationaler Wahrnehmbarkeit, mit sehr hoher Qualität, überdurchschnittlichem Investitionsvolumen sowie Projekte mit hohem Innovationspotenzial und Vorbildwirkung.