1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Mehr Fälle von Vandalismus im Konzer Tälchen

Vandalismus : Unbekannte beschädigen Kunstwerk

Im Konzer Tälchen ist es in jüngster Zeit vermehrt zu Fällen von Vandalismus gekommen. Auch eine Steinskulptur wurde dabei beschädigt.

Die Bürger im Konzer Tälchen sind verärgert. „Unfassbar“ und „Was für eine Sauerei!“ sind nur einige Kommentare unter einem Foto, das ein Nutzer in der Facebook-Gruppe „Wir im Tälchen“ gepostet hat. Es zeigt eine Stein­skulptur bei Obermennig, die 2007 im Rahmen eines Künstlersymposiums (Skulpturen am Fluss) von der irischen Künstlerin Eileen McDonagh geschaffen wurde.

Das Feuer, das Unbekannte hier angezündet haben, hat deutlich seine Spuren an dem Kunstwerk hinterlassen. Der Stein ist vom Ruß ganz schwarz und die Oberfläche wurde stark beschädigt. Teile des Steins liegen nun am Boden, mitten in den verkohlten Überresten eines Reifens, der offenbar dort verbrannt wurde.

Es ist jedoch nicht der einzige Vorfall, der im Tälchen für Kopfschütteln sorgt. So wurden auf der Boule Bahn an der Ölmühle bei Niedermennig Reste eines Grillfeuers (samt nagelneuem Grill) gefunden und Unbekannte haben gleich mehrere Stellen im Ort, darunter auch Buswartehäuschen, und die Kita mit Farbschmierereien „verschönert“.

Für solche sinnlosen Aktionen hat auch Ortsvorsteher Dieter Klever kein Verständnis mehr. „Die verschandeln unser Dorfbild und kosten nicht nur viel Geld, sondern auch die Nerven der Geschädigten“. Laut ersten Schätzungen kostet der neue Anstrich einer Mauer am Ortseingang von Niedermennig (die sich in Privatbesitz befindet) rund 800 Euro. Die Wände der Wartehäuschen müssen mit Lack versiegelt werden. Kostenpunkt: je 750 Euro. Für die Reparatur der Stein­skulptur werden wohl einige Tausend Euro fällig. Die notwendigen Sanierungen muss ein Fachbetrieb übernehmen. „Jedem sollte klar sein, dass dies am Ende die Allgemeinheit durch Steuern und Abgaben zahlen muss“, so der Ortschef. Er hat jetzt Anzeige gegen unbekannt wegen Sachbeschädigung erstattet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 Was auf den ersten Blick aussieht wie Holzscheite sind Teile der Steinskulptur, die durch das Feuer stark beschädigt wurde. Sie liegen in den verkohlten Überresten eines Reifens.
Was auf den ersten Blick aussieht wie Holzscheite sind Teile der Steinskulptur, die durch das Feuer stark beschädigt wurde. Sie liegen in den verkohlten Überresten eines Reifens. Foto: Matthias Willems
 Diese Mauer am Ortseingang von Niedermennig wurde von Unbekannten mit Farbe verunstaltet. Die Kosten für die Beseitigung  liegen bei  rund 800 Euro.
Diese Mauer am Ortseingang von Niedermennig wurde von Unbekannten mit Farbe verunstaltet. Die Kosten für die Beseitigung liegen bei rund 800 Euro. Foto: Matthias Willems

Für die Verantwortlichen hat Dieter Klever eine Nachricht. „Wenn diejenigen nicht ausgelastet sind, können sie sich gerne bei mir melden. Ich gebe ihnen sinnvolle Aufgaben, zum Beispiel Anstreichen und bei der Instandsetzung helfen. Ich werde das auch lobend erwähnen.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Unbekannte beschädigen Kunstwerk im Konzer Tälchen