1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Mehrstufige Qualifizierung zum ehrenamtlichen Alltagsbegleiter macht freiwillige Helfer fit.

Ehrenamt : 25 Begleiter für Hilfsbedürftige

Sie wollen älteren, kranken und behinderten Menschen im Alltag beistehen.

(red) Auf Grund ihrer nachlassenden körperlichen und geistigen Kräfte fühlen sich ältere, kranke oder auch durch eine Behinderung eingeschränkte Menschen häufig einsam und erfahren wenig Abwechslung in ihrem Alltag. Sie sind in ihrer Mobilität eingeschränkt und haben nur noch einen geringen Anteil am sozialen Zusammenleben.

Der Pflegestützpunkt Konz, die Lebenshilfe Trier-Saarburg, der Malteser Hilfsdienst  und der Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Konz nahmen dies gemeinsam zum Anlass, eine mehrstufige Qualifizierungsmaßnahme zum ehrenamtlichen Alltagsbegleiter anzubieten, auch mit dem Ziel verbunden. die Versorgung mit niedrigschwelligen Hilfen im Einzugsbereich der Verbandsgemeinde Konz zu verbessern.

 Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung  2018 fanden zehn Schulungen im Abstand von etwa zwei Wochen statt. Die vielschichtigen Themen reichten von „Gesprächsführung“ über „Bewegungsaktivierung“ bis hin zum Umgang mit Sterben und Tod. Auch das Thema „Demenz im Alter“ stellte einen Schwerpunkt dar. Veranstaltungsort war jeweils das Lebenshilfehaus Peter Zettelmeyer in Konz.

 Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung überreichte Bernhard Marx, Beigeordneter der Stadt Konz, in Vertretung des Bürgermeisters Joachim Weber 25 erfolgreichen Absolventen dieser Seminarreihe ihre Teilnahmebescheinigungen.

Die neuen Alltagsbegleiter sind durch diese Qualifizierung in der Lage, hilfsbedürftige Menschen in besonderen Lebenssituationen kompetent zu unterstützen, und können sich ab sofort im weiten Feld der Betreuung engagieren. Sie werden dabei auch weiterhin fachlich vom Pflegestützpunkt Konz, der Lebenshilfe Trier-Saarburg, dem Malteser Hilfsdienst e.V. und dem Seniorenbeauftragten der Verbandsgemeinde Konz massiv unterstützt.

Wer für sich oder seine Angehörigen Unterstützung benötigt, kann sich an folgende Ansprechpartner wenden:

Pflegestützpunkt Konz, 06501/6075760 oder 6075761, stephanie.neukirch-meyer@pflegestuetzpunkte.rlp.de,

Seniorenbeauftragter der Verbandsgemeinde Konz, Hermann Hurth, 0170/2782677, seniorenbeauftragter@konz.de,

Lebenshilfe Trier-Saarburg, Kilian Zender, 06501/92740, zender.k@lebenshilfe-trier-saarburg.de,

·Malteser Besuchs- und Begleitdienst, Ursula Hurth, 06501/946281, malteserkonz@t-online.de.