Mensch und Tier feiern gemeinsam

Der Verein der Hundefreunde Konz und Umgebung hat den Tag des Hundes gefeiert. Bundesweit wurden vom Verband für das deutsche Hundewesen und seinen Vereinen Aktionen angeboten. Auch die Mitglieder in Könen bewiesen beispielsweise mit Vorführungen der sogenannten Agility-Gruppe, wozu ein trainierter Hund in der Lage ist.

Agility ist ein Sport für Tier und Mensch. Ein Hundeführer muss dabei seinen freilaufenden Hund möglichst fehlerfrei durch einen Parcours mit Hindernissen wie Slalomstangen, Rampen oder Hürden führen. Das präsentierten die Könener den Gästen.

Besucher, die ihre Tiere mitbrachten, konnten nach einer Einweisung die aufgestellten Geräte selbst ausprobieren. "Das ist gerade für junge Leute besonders interessant", sagt Hans-Peter Blasius, der erste Vorsitzende des Vereins.
Der Verein der Hundefreunde Konz und Umgebung besteht seit mehr als 60 Jahren.

Vom Welpenkurs bis zur Begleithundeprüfung sowie in den Hundesportarten Agility, Obedience und VPG werden an verschiedenen Tagen in der Woche Übungsstunden angeboten. Wer mehr wissen möchte, kann sich über die Webseite des Vereins unter www.vdh-konz.de informieren.