Messdiener reisen in die Niederlande

Messdiener reisen in die Niederlande

45 Messdiener und ihre sieben Betreuer haben bei einer Fahrt in die Niederlande mit Kaplan Axel Feldmann Seeluft geschnuppert.

Zerf. Sieben Stunden Busfahrt hatten die Teilnehmer der Messdienerfahrt der Zerfer Pfarrgemeinde hinter sich gebracht, als sie im niederländischen Wassenaar ankamen. Gleich nach der Ankunft am Zielort wurden die 45 Messdiener, ihre Betreuer und Kaplan Axel Feldmann mit einer Überraschung konfrontiert: Statt für 52 Personen war das Haus nur für dreißig Leute ausgerichtet. Doch dieses Problem konnten die Organisatoren rasch lösen.
Auf dem Programm der Reise standen für die Teilnehmer ein Besuch des nahe gelegenen Freizeitparks "Atractiepark, ein Schwimmbadbesuch und ein Tag am Meer. Außerdem ging es für die Zerfer Messdiener und ihre Betreuer für jeweils einen Tag nach Delft und Amsterdam.
In der niederländischen Hauptstadt fuhren die Teilnehmer mit einem Boot durch die Krachten- und erkundeten nachmittags die Stadt in kleinen Gruppen.
Die Betreuer Judith Schwickerath, Andrea Engelhardt, Monika Reinhardt, Birgit Jäckels, Hedwig Hennen, Florian Blaes und Kaplan Axel Feldmann hatten mit den Teilnehmern nicht viel Arbeit: Es gab keine Streitereien oder Verletzungen. red

Mehr von Volksfreund