1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Mettlacher Brücke wird saniert, Ampel regelt den Verkehr

Mettlacher Brücke wird saniert, Ampel regelt den Verkehr

Der saarländische Landesbetrieb für Straßenbau beginnt am Samstag, 10. November, mit der Fahrbahninstandsetzung der Hängebrücke über die Saar in Mettlach. Die Arbeiten sollen laut Landesbetrieb im März 2013 abgeschlossen sein, die endgültige Fahrbahndecke wird später aufgetragen.


Der Verkehr wird während der Bauzeit einspurig per Ampel über die Brücke geführt. Aus statischen Gründen müssen während der Bauzeit alle LKW mit mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht großräumig umgeleitet werden.
Die in den 1950er Jahren gebaute Brücke war ein Pionierprojekt für leichte Brückenarchitektur und steht unter Denkmalschutz. Daher sollte ein Neubau vermieden werden, soweit das wirtschaftlich vertretbar bleibt. Eine Instandsetzung des Bauwerks ist aber unausweichlich.
Gründe dafür sind der stark beschädigte Beton auf der Brücke und die maroden Tragkabel. Sie haben wegen der Korrosion bereits an Tragfähigkeit verloren, weshalb die Brücke bereits für Fahrzeuge mit mehr als zwölf Tonnen Gesamtgewicht gesperrt werden musste. Um eine dauerhafte Gewichtsbeschränkung zu vermeiden, muss die Fahrbahnplatte durch eine möglichst leichte Konstruktion ersetzt werden. Das wird durch den Einbau eines Stahl-Elastometer-Verbundstoff erreicht, so kann das Fahrbahngewicht um 300 Tonnen reduziert werden. So wird es möglich, nach Abschluss der Arbeiten die Lastbeschränkung wieder aufzuheben und zusätzlich die Spannungen in den Tragkabeln zu reduzieren. red