1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Metzgerei Kneppel aus Morbach gewinnt Preise der Innung

Handwerk : Acht Mal Gold für Metzgerei Kneppel

Morbacher Traditionsmetzgerei kann beim Wettbewerb des Fleischerhandwerks mit mehreren Produkten überzeugen.

Einen dritten Gesamtplatz konnten Klaus Gauer-Kneppel und seine Frau Petra und Tochter Anna bei der Preisverleihung des Fleischerverbands Rheinland-Rheinhessen im Koblenzer Zentrum für Ernährung und Gesundheit entgegennehmen. Ihre Produkte erhielten beim Wettbewerb im Fleischerhandwerk insgesamt acht Mal Gold. „Wir freuen uns in diesem Jahr ganz besonders über diese Auszeichnung. Beim achten Wettbewerb acht Mal Gold und das Ganze kurz vor unserem 130. Jubiläum ist eine super Sache“, sagt Juniorchefin Anna Kneppel.

Zum Platz auf das Siegerpodest führten die mit Gold ausgezeichnete gekochte Rinderzwiebelmettwurst, die Pizza-Pfeffersalami und Pizza-Chilisalami, die Chilikäse-Fleischwurst, der Original Hunsrücker Schinken, der schwarz geräucherte Kochschinken, die Kartoffelwurst und die Weißwurst mit frischer Petersilie. Familie Kneppel führt ihre Morbacher Metzgerei in der vierten Generation. Sie sehen ihr Handwerk als Hingabe an feinste Fleisch- und Wurstwaren. Für die 150 Produkte gilt die Philosophie „Bauer-Metzger-Kunde“, also kurze Wege zur Schlachtung von maximal acht Kilometern von benachbarten Landwirten des Vertrauens.

Begeistert von dem Erfolg des Innungsfachbetriebes ist auch Dirk Kleis, Geschäftsführer der regionalen Fleischerinnung Mosel-Eifel-Hunsrück-Region. „Die Betriebe unserer Innung sind seit Jahren bei den Topplatzierten dieses landesweiten Wettbewerbs.“ Der Wettbewerb im Fleischerhandwerk, auch bekannt als „Freiwillige Selbstkontrolle“, wurde unter 52 Innungsfachbetrieben und deren 278 eingereichten Proben ausgetragen.

Bei diesem Wettbewerb geht es buchstäblich um die Wurst. Am Ende war die Jury hocherfreut über die getesteten Genüsse aus Meisterhand: insgesamt 240 Mal Gold, 31 Mal Silber und sieben Mal Bronze gab es beim jetzigen achten Wettbewerb der regionalen Produkte in Rheinland-Pfalz. Auf den Prüfstand kommen dabei Leckereien wie Fleischwurst, Schinken, Leberwurst und Co. Mitte November gab es im Rahmen einer Feierstunde die Siegerpokale und Urkunden. Herzlich gratulierten die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, Ralf Hellrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Koblenz und Dagmar Groß-Mauer, Landesinnungsmeisterin des Fleischerverbandes Rheinland-Rheinhessen.

 Die Corona-Pandemie habe dem Lebensmittelhandwerk sicher nicht gutgetan. Aber sie scheine doch „zum veränderten Einkaufsverhalten der Kunden beigetragen“ zu haben, erläuterte Dagmar Groß-Mauer in ihrer Begrüßungsrede. Offenbar werde vermehrt auf Qualität statt Quantität gesetzt. Vielleicht, weil man mehr selbst kochte oder der überfüllte Supermarkt gemieden wurde. Jedenfalls: Der Handwerksbetrieb werde wiederentdeckt.

 Weitere Infos unter www.fleischer-rlp.de. Hier können Verbraucher wohnortnahe prämierte Fleischerfachgeschäfte abrufen. Infos zur Traditionsmetzgerei Kneppel unter www.metzgerei-kneppel.de.