1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Michael Pauken aus Kell am See spricht Hörbuch von Hannes Wildecker ein

Kriminalroman : Todesgrüße aus dem Hochwald

Der ehemalige Priester Michael Pauken aus Kell am See spricht den neuesten Krimi von Hannes Wildecker ein. Der Erlös aus dem Projekt geht an einen guten Zweck.

Todesgrüße aus der Reha heißt der neue Saar-Hunsrück-Krimi von Hannes Wildecker. Jetzt wurde er als Hörbuch produziert, eingesprochen von einem nicht Unbekannten aus Kell am See.

Michael Pauken ist der Bevölkerung noch bekannt als ehemaliger Priester, der sein Amt niedergelegt hatte und nun als Leiter des DRK-Seniorenheims in Kell am See in der Verantwortung steht. Nebenher ist Pauken seit 15 Jahren Sprecher beim Kirchen-Radio in der Region Bad-Kreuznach.

Pauken sagt: „Die Verbindung zwischen Hans J. Muth (Hannes Wildecker) und mir kam vor über einem Jahr zustande, als Muth auf der Suche nach einem Sprecher für den Thriller Der Stimmentöter war. Meine Frau Claudia meldete sich auf die Ausschreibung.“

Die Stimme für den ‚Stimmentöter‘ sei damals aber bereits an Patrick Jungels vergeben worden. Was Michael Pauken für gut befand, denn eigentlich hatte er vor einem Jahr gar keine Zeit für so ein Projekt. Und er fügt hinzu: „Deshalb kam es nun für Todesgrüße aus der Reha zu einer Zusammenarbeit.“

Hans Muth ergänzt: „Das Projekt geht zu hundert Prozent an einen guten Zweck, der bislang noch nicht feststeht.“ Interessierte können das Hörbuch als Download und CD kaufen.

Zum Inhalt der Geschichte: In den Hunsrück-Reha-Kliniken, gelegen im Saarland, unmittelbar hinter der rheinland-pfälzischen Grenze, geschehen zwei Morde. Die unterschiedlichen brutalen Tötungsarten lassen auf ein persönliches Hasspotenzial schließen.

Hauptkommissar Becker und Kommissar Krüger vom saarländischen Landeskriminalamt (LKA) gelangen in ihren Ermittlungen, begleitet vom Orkan Sabine und dem Sars-CoV2-Erreger, schon bald an ihre Grenzen.

Hauptkommissar Overbeck, der sich wegen eines Sportunfalls in der Reha befindet und während dieser Zeit eine Hiobsbotschaft erfährt, ermittelt vorerst im Hintergrund und kann damit einiges zur Klärung beitragen.

Doch die lässt noch etwas auf sich warten, weil plötzlich eine weitere Person verschwindet und Patienten und Bedienstete in höchste Alarmbereitschaft versetzt.

Das Buch Todesgrüße aus der Reha ist auch als eBook im Handel erhältlich. Das Hörbuch (Download 10 Euro und die Audio-CD 12 Euro) können außerdem unter rosalibre@gmx.de und pauken@online.de bestellt werden.

Weitere Informationen gibt es auch auf der Website des Autors
www.hans-muth.de