Mit 3000 Äpfeln in die Herbstsaison

Mit 3000 Äpfeln in die Herbstsaison

Den Kleiderschrank herbstfit machen und anschließend oder dazwischen eine kulinarische Reise durch die Region und die Nachbarländer starten. Das geht am Sonntag, 9. Oktober, in Saarburg. Der Goldene Oktober gilt als wichtigster verkaufsoffener Sonntag des Jahres.

Saarburg. Golden scheint die Oktobersonne. Golden schimmern die Blätter und die Äpfel an den Bäumen. Golden soll auch der Einkaufsherbst werden, geht es nach den Mitgliedern des Arbeitskreises Ideen und Konzepte (Iko) des Saarburger Gewerbeverbands. Der Start in die Herbst-Winter-Saison wird von ihnen am kommenden Sonntag eingeläutet - mit dem Goldenen Oktober. "Er ist inzwischen der wichtigste verkaufsoffene Sonntag im Jahr geworden", sagt Stefan Müller-Hamann. Beim Konzept gibt es in diesem Jahr keine großen Veränderungen - es bleibt bei der seit 14 Jahren bewährten Mischung aus Bauern- und Kunsthandwerkermarkt und offenen Läden in der Innenstadt. Diese ist dann für den Verkehr gesperrt. Parkplätze sind ausgeschildert.
Bauern- und Kunsthandwerkermarkt: "Wir haben beim Bauern- und Kunsthandwerkermarkt 52 Aussteller", sagt Thomas Annen. Zwischen 11 und 18 Uhr werden regionale und außergewöhnliche Produkte präsentiert - vom heimischen Ziegenkäse bis zum Nougat aus der Provence. Das Hofgut Serrig ist mit vier Ständen auf dem Fruchtmarkt dabei, außerdem bieten die Mannebacher Marktbetreiber ihre Produkte an. Von Korbflechtern über Spielzeugmacher bis hin zu Elsässern, die Tischdecken anbieten, ist auch das Kunsthandwerk in seiner ganzen Vielfalt vertreten. "Mittlerweile kommen die Aussteller auf uns zu", sagt Annen. "Wir mussten auch schon Ausstellern absagen."
Offene Geschäfte: Wer sich entlang der Graf-Siegfried-Straße dem Kulinarischen und dem Handwerklichen hingegeben hat, der kann ab 13 Uhr den Kleiderschrank oder den gesamten Haushalt neu ausstatten. Die Saarburger Einzelhändler haben ihre Geschäfte bis 18 Uhr geöffnet. Auch die Autohäuser der Stadt präsentieren sich.
Kinderspaß und Kulinarisches: Zwei Karussells, zwei Mal Kinderschminken und natürlich Popcorn und Co. gibt es für die kleinen Gäste. Für die Großen gibt es Kulinarisches aus Bayern mit Oktoberfestbier und Weißwurst oder Kulinarisches aus der Region mit Zwiebelkuchen und Federweißen. Auch die Saarburger Gastronomen sind für die Einkaufsbummler da.
Den Tag vergolden: Mehr als 3000 Äpfel aus heimischen Gefilden werden die Einzelhändler in ihren Läden auslegen und ebenso viele Lose gibt es. Mit etwas Glück kann man einen der vielen Preise gewinnen. Als Hauptpreis spendieren die Einzelhändler eine Reise, die besser zum Goldrausch nicht passen könnte: Es geht für vier Tage nach Prag, in die Goldene Stadt.Bis Ende des Jahres lädt der Iko noch zu vier weiteren Veranstaltungen ein: Am Freitag, 28. Oktober, gibt es Einkaufen mit Gruselfaktor beim Halloween-Shopping bis 22 Uhr. Der Nussknacker-Sonntag lockt am 27. November nach Saarburg. Zwei Tage vorher, am 25. November, startet der Christkindlmarkt. Und kurz vor Weihnachten, am 15. Dezember, endet das Einkaufsjahr 2011 mit dem Weihnachts-Shopping. jka

Mehr von Volksfreund