1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Mit dem Radelbus auf langen Touren

Mit dem Radelbus auf langen Touren

Wer die Radwege in der Region Saar-Obermosel kennt und neue Gebiete erkunden möchte, dem sei der Radelbus empfohlen. Mit Kleinbus und Radanhänger der Saar-Obermosel-Touristik werden die Gäste unter anderem nach Hermeskeil, zur Saarschleife oder nach Bernkastel-Kues gebracht. Von dort kann man zum Ausgangsort zurückradeln.

Saarburg/Hermeskeil. "Guten Morgen, dann lassen Sie uns mal die Räder festbinden", begrüßt der Fahrer des Radelbusses seine Gäste. Jeden Tag bringt der Bus der Saar-Obermosel-Touristik vier bis acht Radfahrer an verschiedene Orte, darunter auch Hermeskeil. Nach Absprache wird ein Treffpunkt für den morgendlichen Start festgelegt. Wer auf der Strecke nach Hermeskeil wohnt, kann auch in seinem Heimatort abgeholt werden. Los geht es dann über den Hunsrücksteig nach Hermeskeil.
Von dort aus führt der ausgeschilderte Ruwer-Hochwald-Radweg über 50 Kilometer von Hermeskeil bis nach Trier-Ruwer. Die Strecke führt unter anderem nach Reinsfeld, Kell am See, Zerf, Hentern, Gusterath und Waldrach über Kasel nach Ruwer. Beim Start in Hermeskeil gibt es einige alte Bahnwagons zu bestaunen. Kein Wunder, denn der heutige Radweg verläuft auf einer früheren Bahntrasse.
Natur erobert Bahngleise


Die historische Eisenbahnstrecke der Ruwer-Hochwald-Bahn wandelt sich zum Ruwer-Hochwald-Radweg. Einige der stillgelegten Bahngleise hat die Natur wieder eingenommen. Zu Beginn verläuft der Radweg meist flach mit geringen örtlichen Steigungen, ansonsten fährt man bis Ruwer nur noch bergab. Auch wenn der Weg anfangs streckenweise neben vielbefahrenen Straßen entlangführt, wandelt er sich nach wenigen Kilometern in einen idyllischen und naturnahen Radweg. Er folgt dabei immer dem Verlauf der Ruwer und führt durch manche Dörfer oder direkt an ihnen vorbei. Somit ist Abwechslung auf dem Radweg garantiert: Neben Wäldern gibt es Rebhänge, Felder und baumreiche Grünzüge zu sehen.
Aber auch kulinarisch und kulturell bieten sich Optionen bei der Rast in den Dörfern. Von Ruwer aus muss dann noch zusätzlich der Weg in den Heimatort zurückgelegt werden. Wer in der Region Saarburg wohnt und nicht die gesamte Strecke bis Trier zurücklegen will, der kann auch in Zerf vom Radweg abfahren. sis

Info: Neben Hermeskeil fährt der Radelbus auch Luxemburg, Thionville, Bernkastel-Kues und Orscholz an. Der Preis für den Transport beträgt pro Person 15 Euro. Eine Anmeldung bei der Saar-Obermosel-Touristik ist erforderlich. Mehr unter www.saar-obermosel.de oder www.ruwer-hochwald-radweg.de