Mit Lego-Robotern auf der richtigen Spur

Mit Lego-Robotern auf der richtigen Spur

Realschülerinnen, die Lego spielen? Wie spannend das sein kann, hat ein Workshop der Fachoberschule Konz (Schwerpunkt Technische Informatik) gezeigt. 28 Schülerinnen der Blandine Merten Realschule aus Trier haben daran teilgenommen.

Konz. Im Ada-Lovelace-Projekt geht es darum, junge Frauen für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zu begeistern. Mentorinnen der Hochschule und der Universität Trier hatten den dreistündigen Workshop in Konz vorbereitet.
Die Schülerinnen arbeiteten mit Robertas, kleinen fahrenden Lego-Robotern. Diese mussten zum Beispiel auf einer schwarzen Linie fahren oder Hindernisse erkennen und diesen ausweichen. Das Konzept der Mentorinnen ging dabei auf. Die Schülerinnen hatten Spaß und Interesse an den gestellten Aufgaben. "Die Zeit war viel zu schnell um", meinte eine von ihnen.
Alle Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 und 10 der Blandine-Merten-Realschule besuchen das Wahlpflichtfach Informatik und brachten daher Vorkenntnisse mit. Die Mentorinnen aus unterschiedlichen Fachbereichen der MINT-Fächer beantworteten auch gerne alle Fragen der Schülerinnen zu ihrem Studium.
Das Ada-Lovelace-Projekt ist ein rheinland-pfälzisches Mentoring-Netzwerk. Es wird gefördert durch das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Die Veranstaltung in Konz soll auch im nächsten Jahr wiederholt werden. red

Mehr von Volksfreund