1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Monster-Spaß: Halloween-Nacht-Shopping lockt mehr als 2000 Besucher nach Saarburg

Einzelhandel : Einkaufen mit Gruselfaktor

Ein Monster-Spaß: Halloween-Nacht-Shopping lockt mehr als 2000 Besucher nach Saarburg.

Der Tag geht, die Dunkelheit kommt.Und mit ihr die Monster. So geschehen beim Saarburger Halloween-Nacht-Shopping am Freitagabend. Zwischen den Kreiseln der Innenstadt gab es so manche Begegnung der unheimlichen Art. Kinder konnten sich auch gleich vor Ort in kleine Monster verwandeln lassen.

Und es gab viel Spaß beim Selbstfotografieren und dem Rategewinnspiel. Die Quizfragen waren in 14 Geschäften in den Schaufenstern zu sehen – ein Grund mehr, sich mal das Angebot des jeweiligen Ladens des Saarburger Gewerbeverbandes (SGV) anzuschauen.

Carina Pytlik und Teresa Bier präsentierten den frisch gegründeten Förderverein Kita Blümchesfeld an einem Stand, mit Mini-Farbmonstern, Glubschaugen, Fledermäuschen und anderen Sachen, bei denen die Kinder bei der Gestaltung mitgewirkt hatten. „Wir wollen der neuen städtischen Kita zu einem guten Start verhelfen“, erklärte dazu Carina Pytlik.

Und dann kam der Riese, Stelzengänger Gawan, der im Laufe des Abends immer andere Gestalten annahm. Manche erschraken, andere fanden ihn lustig. Lupus (Wolf), ein Gaukler aus Gummersbach (NRW), trainiert seine Kunst schon seit 25 Jahren und beeindruckte sein Publikum mit mehreren Darbietungen. Jonglage und Feuer, Bälle, aber auch Zigarrenschachteln, es gibt so manches, um Naturgesetze zu testen. „Eilt herbei für Feuer und Gaukelei“, reimte der Künstler. Begeistertes Kinderlachen war sein Lohn.

Am Stand von SGV- Vorstandsmitglied Christof Kramp gab es was ganz Besonderes: den ersten Glühwein der Saison, selbst gemacht, versteht sich.

 Lupus der Gaukler kann vieles gleichzeitig, beispielsweise jonglieren und ein Schwert auf der Stirn balancieren.
Lupus der Gaukler kann vieles gleichzeitig, beispielsweise jonglieren und ein Schwert auf der Stirn balancieren. Foto: Herbert Thormeyer

Insgesamt mehr als 2000 Besucher ließen sich von der Monster-Gruselatmosphäre in Saarburgs Innenstadt verzaubern. Tourist Jan Schrier aus den Niederlanden staunte: „Halloween kennen wir auch, aber so etwas habe ich zum ersten Mal gesehen.“ Das war für ihn ein völlig neues Erlebnis.