Motorradfahrer nach Unfall gestorben

Motorradfahrer nach Unfall gestorben

Irrel. (red) Der Motorradfahrer, der am Samstag kurz vor 17 Uhr bei einem Unfall auf der Bundesstraße 257 bei Irrel lebensgefährlich verletzt worden ist (der TV berichtete), ist in der Nacht zum Montag an den Folgen seiner Verletzungen in einem Trierer Krankenhaus verstorben. Der 38-Jährige hatte auf dem zweispurigen Teilstück der Straße Richtung Echternacherbrück mehrere Autos überholt.

Dabei war er ins Schleudern geraten, von der Fahrbahn abgekommen und hatte den Pfosten der Leitplanke durchschlagen. Beim Aufprall auf die Böschung wurde sein Fahrzeug vollkommen zerstört.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Bitburg, Telefon 06561/96850, zu melden.