1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Motorsport-Historie im St. Wendeler Saalbau

Motorsport-Historie im St. Wendeler Saalbau

Wendel (red) Der Internationale Motorradpreis in St. Wendel hat jahrzehntelang die Rennsportfans begeistert.

Am kommenden Wochenende, Samstag und Sonntag, 11. und 12. November, werden die Motorrad-Rennen im Saalbau St. Wendel, Balduinstraße 45, wieder lebendig.
Am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr präsentieren die MCW-Motorsporthistoriker St. Wendel historische Renn-Maschinen, Plakate und Fotos der Rennen auf der Allerburg und dem St. Wendeler Stadtkurs von 1948 bis 1964.
Auch werden Filme der unvergessenen Rennen, bei denen Zuschauerzahlen von über 50 000 Besuchern keine Seltenheit waren, gezeigt.
Stargast im St. Wendeler Saalbau wird der dreifache Motorrad-Weltmeister Luigi Taveri aus der Schweiz sein. Das heute 88-jährige Ehrenmitglied der MCW-Motosporthistoriker St. Wendel dominierte lange die 125-ccm-Klasse und siegte in den Jahren 1955 bis 1959 viermal auf dem St. Wendeler Stadtkurs.
Erwachsene zahlen drei Euro Eintritt; für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt zur Schau im St. Wendeler Saalbau frei.