Musik, die verbindet

In diesem Jahr blickt die Stadt Konz auf 45 Jahre freundschaftliche Beziehungen zu der Gemeinde Brienon zurück. Junge Musiker aus Konz haben daher in Frankreich ein Konzert gegeben.

 Johanna und Jonas Wege sind in Burgund aufgetreten. Foto: privat

Johanna und Jonas Wege sind in Burgund aufgetreten. Foto: privat

Konz. (red) 45 Jahre Partnerschaft mit Brienon in Burgund (Frankreich): Dieses Jubiläum hat die Stadt Konz zum Anlass genommen, um neue Wege miteinander zu gehen. Da es in der Partnerstadt Brienon ein kleines Theater und eine Musikschule gibt, wurde Ende 2009 ein Auftritt von Kindern und Jugendlichen aus Konz und Brienon in dem neuen "Théâtre Perché" ins Auge gefasst. Der Vorschlag ist gleich auf positive Resonanz sowohl in Brienon als auch in Konz gestoßen, und so wurde das erste gemeinsame Konzert in Brienon realisiert. Bei der Auswahl der jungen Konzer Künstler und der Musikstücke wurde die Stadt Konz von der Klavierpädagogin Gabriele Remer unterstützt.

Virginia Boie aus Nittel, Judith Peifer, Kristin Peifer, Johanna Wege und Jonas Wege wurden bei ihrer Reise nach Brienon von einer kleinen offiziellen Delegation der Stadt Konz unter Leitung von Bürgermeister Karl-Heinz Frieden begleitet. Das Konzert im Théâtre Perché in Brienon hat großen Anklang gefunden. Die Besucher waren von den Darbietungen der jungen Musiker begeistert und dankten ihnen mit viel Applaus. Die Organisatoren waren sich einig darüber, im kommenden Jahr zu einem Konzert nach Konz einzuladen.

Dank der Unterbringung in Gastfamilien in der Partnerstadt hatten die jungen Musiker gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Französischkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen. Neben der sprachlichen und kulturellen Bereicherung sind hier wertvolle Kontakte und Freundschaften entstanden.

Offiziell feiert Konz das Jubiläum vom 25. bis 27. Juni.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort