Musikalischer Grenzgänger

Simple, eingängige Melodien, knackige Rhythmen und pointierte Arrangements - das alles präsentiert Mary Selby bei seinem Auftritt am Samstag, 8. März, im Ducsaal.

Freudenburg. (red) Mark Selby, in der Abgeschiedenheit des bäuerlichen Westens von Oklahoma geboren, wollte Gitarre spielen und bei der Gelegenheit "ein bisschen von der Welt sehen". Dass er im Zuge der Verwirklichung seiner Visionen eines Tages Hitsingles für die Dixie Chicks und Kenny Wayne Shepherd schreiben würde, mit Legenden wie B.B. King oder Jeff Beck auf der Bühne stehen würde, hatte sich Selby allerdings nicht einmal in den kühnsten Träumen ausgemalt. In den USA wird der Sänger/Songwriter in einem Atemzug mit dem "Boss" Bruce Spring steen genannt. Sein neues Akustik-Album "And the horse he rode in on" hat er weitgehend im Alleingang mit sorgsam ausgewählten musikalischen Gästen eingespielt - ein Querkopf, der auch hierzulande inzwischen eine feste Fangemeinde hat. Diese kann sich von seinem Können am Samstag, 8. März, überzeugen, Beginn: 21.30 Uhr. Informationen im Internet unter: www.ducsaal.com, E-Mail: info@ducsaal.com, Tickets und Info: 06582/257.

Mehr von Volksfreund