1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Musikfest im Zeichen der Integration

Musikfest im Zeichen der Integration

Grevenmacher. (red) Die Fête de la Musique, das Musikfest, im Kulturhuef in Grevenmacher steht am Samstag, 19. Juni, ab 19.30 Uhr ganz im Zeichen der Integration behinderter Menschen. Unter dem Motto "Come Together" stehen Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam auf der Bühne.

Programmschwerpunkte sind die Formation Taka Tuka sowie das Ensemble com. guck der Lebenshilfe Region Trier, das zusammen mit der Band Mary Greenwood "Love - Die Revue", eine witzig bissige Mischung aus Theater und Rockmusik präsentiert.

Die Formation Taka Tuka beginnt um 19.30 Uhr ihren halbstündigen Auftritt. Sie wurde im Jahr 1998 als internes Projekt des Instituts St. Joseph in Betzdorf gegründet und hat seitdem zwei Alben veröffentlicht. Bei ihren regelmäßigen Auftritten im In- und Ausland begeistern die zwölf Musiker das Publikum mit einer oft improvisierten Mischung aus Jazz und Worldmusic.

com.guck ist seit 2009 der Name des integrativen Theaters der Lebenshilfe Region Trier, das 2003 unter dem Namen Projekt54 gegründet wurde und 2003 den Preis für Teilhabe, Gleichstellung und Selbstbestimmung behinderter Menschen erhielt, verliehen durch den Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz, Kurt Beck.

Die Band Mary Greenwood wurde 1997 in der Einrichtung Maria Grünewald, für Menschen mit geistiger Behinderung, in Wittlich gegründet. Seitdem zählt sie über 200 Auftritte in ganz Deutschland. Abgerundet wird die Fête de la musique ab 22.30 Uhr durch die Musikschule Grevenmacher und die Dudelsackformation Spirit of the Highlands.