Nach 25 Jahren wieder zusammen

25 Jahre, nachdem sie ihr Abitur am Gymnasium Konz bestanden haben, traf sich die Abiturientia 82 an gleicher Stelle wieder, um sich an diesen Tag zu erinnern.

Konz. (red) Diese Schülerinnen und Schüler waren die ersten, welche am Gymnasium Konz die Reifeprüfung abgelegt haben. Um diesen Anlass gebührend zu würdigen, fand im Foyer des Gymnasiums, das sich in der Trägerschaft des Landkreises Trier-Saarburg befindet, der offizielle Teil der Feier statt, die von der Big Band der Schule unter der Leitung von Till Krüger musikalisch umrahmt wurde. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Paul Weirich, erinnerte der damalige MSS-Leiter Gerhard Piroth, der auch einer der beiden ersten Lehrer am Gymnasium Konz war, an die ersten Jahre der neu aufzubauenden Schule. Im Namen des Abiturjahrgangs lobte Dr. Johannes Meier die sehr große Einsatzbereitschaft der Lehrer und betonte, dass sie alle von der Schule sehr gut auf Studium und Beruf vorbereitet wurden. Von der heutigen Schule fordert er, den Schülerinnen und Schülern mehr Orientierungshilfen zu geben, damit sie sich in einer globalisierenden Welt besser zurechtfinden können. Beim anschließenden Rundgang durch die Schule waren die Ehemaligen erstaunt über die vielen Änderungen, welche in den vergangenen Jahren durchgeführt worden sind. Vor allem äußerten sie sich lobend über die hervorragende Ausstattung der Sammlungen, Fachklassen und Computerräume, die sich zu der Zeit, als sie noch selbst an der Schule waren, im Aufbau befanden.Nach einem zwanglosen Beisammensein, in dem alte Erinnerungen aufgefrischt wurden, endete der offizielle Teil mit dem Wunsch, sich zum 30-jährigen Abitur wieder zu sehen.