Nach 48 Jahren winkt der Ruhestand

Nach 48 Jahren winkt der Ruhestand

48 Jahre stand der Diplom-Verwaltungswirt Robert Franzen im Dienst der Verbandsgemeinde Saarburg. In einer Feierstunde hat Bürgermeister Leo Lauer den Verwaltungsangestellten in den Ruhestand verabschiedet und für seine treue Pflichterfüllung geehrt.

Saarburg. Nach über 48-jähriger Dienstzeit hat Bürgermeister Leo Lauer den altgedienten Diplomverwaltungswirt Robert Franzen im Rahmen einer Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der Ausbildung zum Verwaltungsangestellten, welche Franzen bei der ehemaligen Amtsverwaltung Saarburg Land absolvierte, schloss sich zunächst eine Weiterbildung für die Laufbahn des mittleren Dienstes in der Kommunalverwaltung und der inneren staatlichen Verwaltung an. Die Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst legte er 1978 an der Verwaltungsschule des Landes in Mayen ab.
In seiner Laudatio ging Bürgermeister Lauer auf die Kernpunkte der beruflichen Laufbahn ein und würdigte Franzens zuverlässige Wahrnehmung sowie seine engagierte und zielorientierte Ausübung der ihm übertragenen Leitungsfunktionen als Fachbereichs-, Ausbildungs- und Büroleiter der Verbandsgemeinde Saarburg. Für die in langjähriger treuer Pflichterfüllung geleisteten Dienste sprach er Robert Franzen im Namen der Verbandsgemeinde Saarburg Dank und Anerkennung aus. Neben einer Dankurkunde überreichte er dem künftigen Pensionär als besondere Auszeichnung die "Goldmedaille" der Verbandsgemeinde Saarburg. In seiner Abschiedsrede bedankte sich Franzen für die langjährige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. red

Mehr von Volksfreund