Nach rechts und links statt geradeaus

Nach rechts und links statt geradeaus

Ab heute, 8 Uhr, ist die Strecke zu: Zwischen Tobiashaus und Ayl wird die B 51 wegen Arbeiten zur Deckensanierung voll gesperrt. Die Umleitung führt über Wawern und Biebelhausen.

Ayl/Wawern. Achtung, Autofahrer: Wer wie jeden Morgen seine Strecke in Richtung Konz oder Saarburg fahren will, sollte ab heute und für die nächsten vier Wochen etwas mehr Zeit einplanen. Denn ab dem heutigen Montag wird die B 51 zwischen Ortsausgang Ayl und Kreuzung B 51/L 137 (Tobiashaus) bis Freitag, 12. September, voll gesperrt. Wer sich heute morgen beeilt, kann laut Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier noch vor 8 Uhr die Strecke befahren. Danach wird der Abschnitt geschlossen, und die Fräsarbeiten für die Deckensanierung beginnen.

Frei nach dem Motto "Viele Wege führen ans Ziel" empfiehlt der LBM die Umleitung von Saarburg kommend über die K 130 Richtung Biebelhausen und die K 131 Richtung Wawern. An der Kreuzung Tobiashaus ist die B 51 Richtung Konz wieder befahrbar.

Auch wenn die Vollsperrung für Unannehmlichkeiten sorgen mag, die Sanierungsarbeiten auf dem rund 1,5 Kilometer langen Straßenabschnitt sind nötig, sagt der LBM. Denn im gesamten Flächenbereich der B 51 gebe es Netzrisse sowie vereinzelt Quer- und Längsrisse in der Asphaltbefestigung.

Daher werden in den nächsten vier Wochen der Straßenoberbau, also die Asphaltschichten, komplett gefräst. Danach wird die Straße mit insgesamt 26 Zentimeter Asphaltmischgut neu aufgebaut. Kostenpunkt: rund 600 000 Euro.

"Der LBM Trier ist bemüht, die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum zu beschränken", verspricht der Landesbetrieb. Und es bleibt die Hoffnung, dass die Straßenbaufirma bei gutem Wetter vielleicht sogar schneller als geplant vorankommt. Die Pendler würden es ihr sicher danken.

Mehr von Volksfreund