1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Nach tödlichem Unfall Ampeln regeln Verkehr auf B 419 bei Wellen und Temmels

Hausreparatur nach tödlichem Unfall im Juli 2020 : Ampeln regeln Verkehr auf B 419 bei Wellen

Autos werden unter anderem einspurig an einem Haus vorbeigeleitet, das bei einem schweren Unfall beschädigt worden war.

Die Autofahrer müssen sich auf der B 419 in den kommenden Wochen gedulden. So hat die Verkehrsbehörde der Kreisverwaltung gleich an zwei Stellen an der Obermosel das Aufstellen von Baustellenampeln genehmigt.

Die eine Ampel steht schon seit Mitte Juni bei Wellen auf der Obermoselstrecke. Weil dort ein Haus saniert wird und dazu ein Gerüst aufgebaut wurde, darf der Verkehr laut Kreisverwaltung bis zum 11. Juli 2021 einspurig an der Baustelle vorbeigeführt werden.

Die Hausreparaturen an dieser Stelle sind aus einem traurigen Anlass nötig. Am 8. Juli 2020 ist dort ein 57-jähriger Mann mit seinem Auto ungebremst gegen die Wand eines Schuppens neben dem Haus gefahren und noch am Unfallort gestorben. Das Auto, das nach dem Aufprall hochkant an der Wand des Gebäudes stehen blieb, hat damals ein Loch in die Wand gerissen. Bisher war das Gebäude provisorisch abgedichtet. Nun wird daran gearbeitet.

Eine zweite Ampel wird zurzeit an einer Bahnbaustelle zwischen Oberbillig und Temmels eingesetzt, um den Verkehr an einer Baustelle der Deutschen Bahn vorbeizuführen. Diese Ampel wurde laut Kreisverwaltung vom 14. bis zum 25. Juni genehmigt. Um den Berufsverkehr nicht zu sehr zu beeinträchtigen, wurde die Genehmigung von 8.30 bis 16.30 Uhr erteilt.

Eine dritte Umleitung betrifft den Moselradweg bei Wellen. Dieser ist laut Kreisverwaltung seit dem 4. Juni und voraussichtlich bis zum 23. Juli voll gesperrt. Die Radfahrer müssen deshalb einen Umweg fahren.