Nach verheerendem Brand 2018 - Das Saarburger Rathaus wird abgestützt

Wiederaufbau : Nach verheerendem Brand 2018 - Das Saarburger Rathaus wird abgestützt

Nach dem verheerenden Feuer im Saarburger Rathaus im August 2018 laufen nun die Wiederaufbauarbeiten. Vor allem muss das Gebäude statisch gesichert werden.

Der Bauausschuss der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell ist am Dienstag extra in den Ferien zusammengekommen, um eine Entscheidung für den Wiederaufbau des beim Brand vergangenen Jahres beschädigten Rathauses zu treffen. Einstimmig sprach sich der Ausschuss dafür aus, Elektoarbeiten, die für den Wiederaufbau nötig sind, in Höhe von rund 49 300 Euro an eine Saarburger Firma zu vergeben. Hintergrund: Zur Aufrechterhaltung der Elektroversorgung waren in zwei Nebengebäuden kurzfristig Provisorien geschaffen worden. Diese sollen nun beseitigt und die Baustromversorgung gesichert werden.

Bürgermeister Jürgen Dixius hatte im Ausschuss bekanntgegeben, dass er zudem Arbeiten zur statischen Absicherung des Rathauses Richtung Boemundhof für rund 23 800 Euro vergeben hat. Bis 30 000 Euro kann der Bürgermeister laut Hauptsatzung Vergaben ohne Ausschuss vornehmen. Dixius: „Die Absicherung mit Hilfe eines Balkens soll so etwas wie in Wasserbillig verhindern.“ Dort war am vergangenen Samstag eine Hauswand in der Hauptstraße plötzlich zusammengebrochen. Die Arbeiten im Innern des Gebäudes erfolgen laut Bürgermeister in den kommenden Tagen.

Mehr von Volksfreund