NACHBARN

Türkismühle: Jugendliche stehlen Trauerkarten Einen nicht alltäglichen Diebstahl hatte die Polizei Türkismühle in einem Namborner Ortsteil zu klären. Trauernde Angehörige hatten bei der Polizei angezeigt, dass offenbar jemand Kondolenzbriefe aus ihrem Hausbriefkasten gestohlen habe.

Einem aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass die Beamten später anhand seiner Personenbeschreibungen zwei Jugendliche aus dem Ort ermitteln konnten. Die beiden Jungen, 14 und 16 Jahre alt, wurden von der Polizei in der Nähe des Tatorts angetroffen. Nach anfänglichem Leugnen gaben sie schließlich zu, die Beileidsbriefe - die oftmals auch Geldbeträge für Blumenschmuck oder Grabpflege enthalten - gestohlen zu haben. Ihr Trick: Um nicht aufzufallen, hatten sich die Jugendlichen ein leeres Kuvert besorgt. Mit diesem in der Hand gingen sie zum Briefkasten. Doch statt das Kuvert hineinzuwerfen, fischten sie die bereits eingeworfenen Beileidskarten heraus. Die Briefe - die übrigens kein Geld enthalten hatten - stellte die Polizei sicher und übergab sie der Witwe. Weiskirchen: Mut für Kinder Wie Eltern ihre Kinder fördern und ihnen Mut fürs Leben machen können - mit diesem Thema beschäftigt sich ein Vortrag, der am morgigen Donnerstag, 4. Mai, um 19.30 Uhr im Haus des Gastes in Weiskirchen stattfindet. Referentin des Abends ist Stefanie Müller-Raß. Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kindergarten-Fördervereine der Gemeinde Weiskirchen und der KEB Saar-Hochwald.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort