Blumenfest am 12. April Wer wird die Narzissenkönigin von Schillingen?

Schillingen · Nach vier Jahren Pause wird die wilde Narzisse wieder gefeiert. Welches Programm erwartet Naturfreunde und Familien? Und wer ist die diesjährige Narzissenkönigin?

Im Ruwertal blüht diesen Frühling wieder die wilde Narzisse.

Im Ruwertal blüht diesen Frühling wieder die wilde Narzisse.

Foto: Hochwald-Ferienland

Der Frühling naht, und bald blüht im Hunsrück wieder eine Besonderheit – die wilde Narzisse. Zu entdecken sind ihre zartgelben Köpfe etwa in den Wiesen und im lichten Laubwald des Ruwertals zwischen Schillingen und Hentern. Lange nur der örtlichen Bevölkerung und eingefleischten Botanikern bekannt, hat sich zunehmend herumgesprochen, dass es im März und April wilde Narzissenvorkommen im Hochwald zu bewundern gibt.

Höhepunkt ist die Krönung der Narzissenkönigin

Um Naturfreunden dieses beeindruckende Schauspiel nahezubringen und die Menschen für den Erhalt dieser Schönheit zu sensibilisieren, veranstalten die Ortsgemeinde Schillingen und der Verein Hochwald-Ferienland erstmals nach vier Jahren wieder ein Narzissenfest. Termin ist Sonntag, 14. April. Über den Tag verteilt gibt es ein buntes Programm rund um das Festgelände. Den Auftakt bildet um 10.30 Uhr ein Frühschoppenkonzert des Gemeinschaftsorchesters Hochwaldharmonie, einem Zusammenschluss der Musikvereine aus Schillingen, Waldweiler und Kell am See.

Um 11 Uhr folgt mit der Krönung der Narzissenkönigin Chantal I. der Höhepunkt der Veranstaltung. Ihre Majestät wohnt selbst in Bernkastel-Kues, ist aber in Schillingen aufgewachsen und hat dort ihre Familie. „Da bin ich zu Hause“, bekräftigt Chantal Meyer ihre Verbindung zu dem Ort.

Im Anschluss an die Krönung lädt Förster Johannes Gödert interessierte Besucher zu einer anderthalbstündigen Wanderung ein und informiert über die Waldwirtschaft im Klimawandel. Zeitgleich startet für all diejenigen, die nicht so gut zu Fuß sind oder nur ein Teilstück des 10 Kilometer langen Rundweges zu den Narzissenwiesen wandern möchten, der Shuttledienst ab der Freizeitanlage.

Ab 12 Uhr dürfen sich die Besucher auf ein weiteres musikalisches Highlight freuen, wenn das mehr als 30-köpfige Ensemble des MV Buweiler in großer Big-Band-Formation aufspielt.

Markt mit vielfältigem Angebot begleitet Narzissenfest in Schillingen

Interessierte können ab 14 Uhr bei einer geführten Wanderung der Naturpark-Referentin Helga Hofmann mehr über die botanischen Besonderheiten der wilden Narzisse und anderer heimischer Wildpflanzen erfahren. Für die Wanderung ist im Vorfeld eine Anmeldung in der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Telefon 06503/9214-0, erforderlich.

Je nach Wetter lockt außerdem von 10 bis 18 Uhr ein Markt in der Freizeitanlage. Dort erwarten einen viele kulinarische Leckereien, regionale Kunst und ein Weinstand des Fördervereins des St. Franziskus Krankenhauses Saarburg. Unmittelbar an der Narzissenwiese bietet zudem einen Stand Produkte von der Streuobstwiese.

Auch für die kleinsten Festbesucher ist mit dem traditionellen Töpfermarkt und einer erstmals veranstalteten Alpakawanderung einiges geboten. Der Angel- und Naturschutzverein Schillingen und das Team der Spießbratenhalle sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig die Veranstaltung verlassen muss.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort