Nationalpark-Debatte im Hermeskeiler Verbandsgemeinderat

Nationalpark-Debatte im Hermeskeiler Verbandsgemeinderat

Wie positioniert sich die Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil im Hinblick auf einen möglichen Nationalpark im Hochwald-Idarwald? Das ist die spannendste Frage, die in der Sitzung des VG-Rats am Mittwoch, 10. April, beantwortet wird. Das Gremium entscheidet ab 19 Uhr im Rathaus darüber, ob die VG Hermeskeil dem kommunalen Eckpunktepapier zur Gründung des Nationalparks zustimmt oder es ablehnt.

Das Eckpunktepapier fasst die Forderungen der betroffenen Kommunen zum geplanten Schutzgebiet zusammen. In der VG Hermeskeil gibt es mit Züsch, Neuhütten und Damflos drei Orte, die vom Nationalpark berührt wären. Der Züscher Rat hat dem Eckpunktepapier bereits zugestimmt. Damflos lehnt die Nationalparkpläne ab, da sich bei einer Umfrage 76 Prozent der Bürger dagegen ausgesprochen haben (der TV berichtete). Der Neuhüttener Rat hat seine Entscheidung über das Eckpunktepapier vertagt. In weiteren Tagesordnungspunkten geht es im VG-Rat unter anderem um die Windkraft, das Betreuungsangebot in der Grundschule Beuren und um die Frage, ob Hermeskeil der regionalen Bädergesellschaft beitreten soll. ax

Mehr von Volksfreund