1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Naturschützer sammeln Kanu voller Müll

Naturschützer sammeln Kanu voller Müll

Mitglieder der Trierer Regionalgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) haben den Nebenarm der Saar zwischen Schoden und Wiltingen von Müll befreit.

Schoden. Plastikmüll, Flaschen und anderer Unrat: Der Naturschutzbund Trier hat in Zusammenarbeit mit der Kanusaarfari und der Freizeitanlage Funbeach in Schoden den Nebenarm der Saar zwischen Schoden und Hamm gereinigt.
Die Müllsammelaktion hat einen ganzen Nachmittag gedauert. Die fleißigen Helfer waren zu Fuß und mit dem Kanu unterwegs und haben Weggeworfenes, heimlich Entsorgtes oder mit dem Hochwasser Angeschwemmtes eingesammelt. "Vom Wasser aus erkennt man erst, wie viel Müll sich in den Uferbereichen befindet", erklärt Lena Gilcher von der Nabu-Regionalstelle Trier.
Der Saar-Nebenarm ist ein Naturschutzgebiet und das naturnahe Ufer bietet Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. "Eigentlich sollten wir mit solchen regionalen Schätzen viel sorgsamer umgehen", heißt es beim Nabu. Alle Beteiligten sind sich einig, dass noch mehr freiwillige Helfer und weitere Sammelaktionen gebraucht werden, um das Gebiet effektiv von Müll zu befreien. Im Frühjahr 2017 möchten alle Beteiligten eine weiteren Dreck-Weg-Tag veranstalten. red