Navi eingestellt: Unfall verursacht

Navi eingestellt: Unfall verursacht

Einen Unfall mit Totalschaden an seinem Auto hat der Fahrer eines Citroen Saxo bei seinem Versuch verursacht, das Navigationsgerät während der Fahrt einzustellen. Hierbei geriet er laut Polizei am Montag gegen 6.50 Uhr mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal auf einen geparkten Wagen prallte.

Bei diesem Zusammenstoß wurde der Citroen total und das geparkte Auto im Frontbereich stark beschädigt. Verletzt worden ist niemand. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10 500 Euro.volksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund