1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Neubaugebiet bekommt Straßennamen

Neubaugebiet bekommt Straßennamen

Ein Stück Historie schreiben die Ortsvertreter mit den neuen Straßenbezeichnungen im Neubaugebiet Wiesengraben fest. Die rund 100 Bauherren bekommen Adressen mit Bezug zur Geschichte, darunter auch der Galgenberg.

Nittel. "Stellt euch mal vor, da baut eine Familie Henker in die Straße Auf dem Galgenberg", witzelt Francois Rischard (SPD), als es im Nitteler Ortsgemeinderat um die Vergabe von Straßennamen für das Neubaugebiet Wiesengraben geht, wo sich rund 100 Häuslebauer ihren Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen können.
Im Bauausschuss des Gremiums waren die Bezeichnungen vordiskutiert worden. "Die Flurnamen stammen aus dem Jahre 1820 und beschreiben die Lage", erklärt Ortsbürgermeister Hans-Josef Wietor und fügt hinzu: "Das ist ein Teil unserer Historie. Da sollten wir nichts Schlimmes denken."
"Wir sollten nicht so sensibel sein", entgegnet Günter Kohns (CDU), nachdem sich Francois Rischard an dem drastischen Namen Galgenberg gestört hatte.
Beschlossen wurden neben der Bezeichnung dieser Straße, wo offenbar in früheren Jahrhunderten Todesurteile vollzogen wurden, die Straßennamen In der Weist, In der Gewann, Wasserweg, Vor Weillend und Beim Kapellchen. Die Schulstraße wird ins Neubaugebiet hinein verlängert.
"Vielleicht beantragen ja die künftigen Galgenberg-Anlieger die Umbenennung der Straße", fügt Kohns noch hinzu. doth