Neubaugebiet und andere Projekte

Die kleine Gemeinde Heddert hat sechs Ratsmitglieder und mit Josef Wagner einen Ortsbürgermeister, der für eine weitere Amtszeit gewählt wurde. In der konstituierenden Sitzung wurden unter anderem seine beiden Beigeordneten bestimmt.

Heddert. Die Sitzung begann mit einer Trauerminute für den verstorbenen ehemaligen Ortsbürgermeister von Heddert, Franz-Josef Michels. "Er war wahrlich ein Mann, denn wir, so lange wir denken können, in guter Erinnerung haben werden", sagte Ortsbürgermeister Josef Wagner. Dann verpflichtete er die Ratsmitglieder Markus Kettern, Andreas Jäckels, Peter Selzner, Gerhard Stüber sowie die beiden Neuzugänge Michael Geisen und Matthias Lichtmeß, die Gerhard Geisen und Manfred Wagner ablösten.
Ortsbürgermeister Wagner bedankte sich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern und wünschte dem neuen Rat alles Gute. "Es gibt viel zu tun und ich wünsche mir, dass die mehrheitlichen Entscheidungen von allen demokratisch mitgetragen werden, auch wenn die Meinungen mal auseinandergehen sollten. Gemeinsam werden wir die schon begonnenen Projekte verwirklichen."
Dazu gehören beispielsweise der Wirtschaftswegebau und der erste Bauabschnitt des Neubaugebiets In den Wirtsbruchgärten. Bürgermeister Werner Angsten bestätigte dem Ortsgemeinderat Heddert ein gutes Miteinander und eine gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung. "Ihr Verhalten ist beispielhaft und der gute Kontakt und die vielen Gemeinsamkeiten mit der Nachbargemeinde Schillingen sprechen für sich." Für dieses gute Verhältnis sei die gesamte Gemeinde verantwortlich. hm