1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Neue Ideen für den Stadtpark im Lichterglanz

Neue Ideen für den Stadtpark im Lichterglanz

Der Hermeskeiler Weihnachtsmarkt hat sich am neuen Standort bewährt und wird nun wieder vom 6. bis 8. Dezember den Stadtpark in ein Hüttendorf mit Lichterglanz verwandeln. Seit dem Umzug aus der Fußgängerzone 2011 entwickelte sich der Weihnachtsmarkt zu einem echten Besuchermagneten. Auch das Programm für die aktuelle Ausgabe - unter anderem mit einem Weihnachts-Triathlon - klingt vielversprechend.

Hermeskeil. "Lichterglanz im Park": Unter diesem Titel firmiert seit 2011 der vom Hochwald-Gewerbeverband (HGV) veranstaltete Hermeskeiler Weihnachtsmarkt. Schon die Premiere zeigte: Der Wechsel des Standorts war ein Glücksgriff: Geschätzte 10 000 Besucher kamen an drei Tagen in den Park. 2012 waren es etwa genau so viele.
Kein Mittelaltermarkt


Bei der vom 6. bis 8. Dezember anstehenden dritten Auflage des Weihnachtsmarktes wollen die Organisatoren das Fest weiterentwickeln. Das machte der HGV bei der Vorstellung des Programms deutlich. Ein Experiment aus dem Vorjahr wird allerdings bewusst nicht mehr wiederholt. Anders als 2012 fehlt beim Geschehen im Stadtpark diesmal ein Mittelaltermarkt. Dieser Programmpunkt habe sich organisatorisch als zu aufwendig erwiesen und sei mit logistischen Problemen verbunden, unter anderem wegen der Stromversorgung, begründet Günter Weber den Verzicht. "Dafür werden wir diesmal neue Attraktionen anbieten", verspricht der HGV-Vorsitzende.
Mehr als 50 Helfer aus den Reihen der Hermeskeiler Vereine, vom Technischen Hilfswerk, der Feuerwehr und die Mitarbeiter des Bauhofs werden für die Vorbereitung und den laufenden Betrieb des dreitägigen Spektakels gebraucht. 30 Holzhütten, in denen die Aussteller ihre Waren anbieten oder die als Essenstände dienen, müssen aufgebaut werden. Zwei Elektriker sind stets vor Ort, damit der Lichterglanz im Stadtpark auch ständig erhalten bleibt. Dort werden auch Holzhackschnitzelwege angelegt.
Bei der Auswahl der Anbieter ist der HGV wählerisch. "Die Leute müssen sich bei uns bewerben und mit Fotos zeigen, was sie verkaufen wollen", erklärt Sprecherin Stefanie Schömer. Darunter sind etliche, die den Erlös für einen guten Zweck spenden.
Neu ist eine Idee, die Stadtbürgermeister Udo Moser gemeinsam mit dem HGV und dem Verein Yes Angels, eine Gruppe jüngerer Leute, entwickelt hat: Am Samstagnachmittag startet ein Weihnachtstriathlon, der Spaß und gute Laune garantieren soll. In Zweierteams sollen sich die Teilnehmer in den Disziplinen Baumstammsägen, Tannenbaumweitwurf und Christbaumkugel-Lauf versuchen. Anmeldungen zum Weihnachtstriathlon können per Mail unter ChristophKoenig@gmx.net oder marketing@hgv-hochwald.de abgegeben werden.
Auf der Pavillon-Bühne des Stadtparks gibt es ein großes Musikangebot, darunter auch ein Rock-Konzert. Höhepunkt am Freitagabend ist - wie schon 2011 und 2012 - eine Feuershow.
HGV und Stadt lassen sich das vorweihnachtliche Ereignis einiges kosten. Rund 15 000 Euro steckt die Kaufmannschaft in den Markt. Die Stadt gibt noch mal 6000 Euro und die Sachleistung durch Mitarbeiterstunden dazu. "Dennoch brauchen wir Sponsoren, denen wir herzlich danken", sagt Weber. Er lädt die Kunden von Hermeskeil dazu ein, schon im Vorfeld viele Lose für das mit dem Markt verbundene Gewinnspiel zu kaufen. Diese Lose gibt es ab sofort bei den meisten HGV-Mitgliedsfirmen. dothExtra

Das Programm:Freitag, 6. Dezember: 15 Uhr: Offizielle Eröffnung; 15.30 Uhr: Einstimmung in den Advent mit Diakon Andreas Webel; um 16 Uhr kommt der Nikolaus; 17 Uhr: Weihnachtskonzert mit der Jugendkapelle Hermeskeil; 19 Uhr: Feuershow mit der Söldnerschaft Societas Draconis. Samstag, 7. Dezember: 12 Uhr: Öffnung der Marktstände; 14 Uhr: Weihnachtstriathlon; 17.30 Uhr: Lebender Adventskalender mit Kommunionkindern; 18 Uhr: Rockkonzert mit Hitzefrei, der Schulband des Gymnasiums; 20 Uhr: Konzert mit SouLoud mit Hits der 1960er und 70er Jahre. Sonntag, 8. Dezember: 12 Uhr: Weihnachtskonzert mit der Stadtkapelle Hermeskeil; 13 Uhr: Mittagessen im Park; 14 Uhr: Bastelaktion für Kinder; 15 Uhr: Ziehung der Preise aus der Weihnachtsverlosung des HGV; 16 Uhr: Weihnachtskonzert mit dem Gospelchor Hetzerath. doth