Neue Internetseite zur Fusion

Bürger können sich über Verhandlungen zwischen Kell und Saarburg informieren.

Kell am See/Saarburg (cweb/red) Die Verbandsgemeinden (VG) Saarburg und Kell am See haben eine gemeinsame Internetseite eingerichtet, um die Bürger über ihre Fusionsverhandlungen auf dem Laufenden zu halten. Unter der Adresse <%LINK auto="true" href="http://www.saarburg-kellamsee.de" text="www.saarburg-kellamsee.de" class="more"%> finden Interessierte aktuelle Nachrichten zu den Gesprächen, aber auch Hintergrundinformationen zu den Verbandsgemeinden und zur vom Land angestoßenen Gebietreform. Die VG Kell wird bis spätestens 2019 aufgelöst und sucht deshalb einen Partner für einen freiwilligen Gebietszusammenschluss. Nach Gesprächen mit Vertretern der Verbandsgemeinden Hermeskeil, Saarburg und Ruwer hat der Keller VG-Rat im November beschlossen, zunächst mit der VG Saarburg verhandeln zu wollen. Dazu wurden auf beiden Seiten Lenkungsgruppen mit den Bürgermeistern, Beigeordneten, Büroleitern und Vertretern der Ratsfraktionen gebildet, die ab dem 8. Februar einmal im Monat tagen werden. Die Lösungen, die für die Bereiche Feuerwehren, Kitas/Schulen, VG-Werke, Verwaltungsstruktur, Tourismus und Finanzen erarbeitet werden, sollen die Bürger auf der neuen Internetseite nachlesen können. Wer möchte, kann per E-Mail an info@saarburg-kellamsee.de Fragen und Anregungen an die Verhandlungspartner senden.
Laut den VG-Chefs Jürgen Dixius und Martin Alten soll bis zum Sommer "eine klare Tendenz erkennbar sein", ob die angestrebte Fusion "sinnvoll und umsetzbar ist".

Mehr von Volksfreund