Gesundheit Neue Selbsthilfegruppe für MS-Kranke

Saarburg · In Begleitung der Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle e.V. Trier (SEKIS) und der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Rheinland-Pfalz soll in Saarburg eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen, die von Multipler Sklerose (MS) betroffen sind, entstehen.

Zu einem ersten Treffen am Dienstag, 26. November, von 16 bis 18 Uhr sind alle interessierten Betroffenen ins Café Franz im Erdgeschoss des Kreiskrankenhauses Saarburg, Graf-Siegfried-Straße 115, eingeladen.

Um Anmeldung wird gebeten. Kontakt dafür und für weitere Informationen: Selbsthilfekontaktstelle Trier, Telefon: 0651/141180, E-Mail: kontakt@sekis-trier.de oder Cornelia Spahn-Hartl, DMSG-Beratungsstelle Eifel/Mosel, Telefon: 0651/99189677, E-Mail: c.spahn-hartl@dmsg-rlp.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort