Neuer Funkmast in Gusenburg

Oberhalb der Grillhütte wird ein 50 Meter hoher Funkmast errichtet. Er soll den Handyempfang in Gusenburg wieder verbessern.

Der Gemeinderat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, den Bau des Funkmasts zuzulassen. Denn, so Ortsbürgermeister Josef Barthen: "Wir sind in ein tiefes Loch gefallen und brauchen möglichst schnell wieder ein funktionierendes Handynetz." Hintergrund: Die Firma Vodafone hatte jahrelang einen Funkmast auf einem Privathaus im Ort stehen. Weil der mit dem Privatbesitzer geschlossene Vertrag nicht verlängert wurde, baute Vodafone Anfang 2012 den Funkmast ab. Somit hatten viele Gusenburger plötzlich keinen Handyempfang mehr. Mit dem neuen Funkmast an der Grillhütte soll unter anderem telefonieren im D1-Netz möglich sein. ax