Neuer Mann an Lampadens Spitze

Nach seinem Wahlsieg am 25. Mai wird Martin Marx am heutigen Donnerstag offiziell zum neuen Ortsbürgermeister von Lampaden ernannt. Dieser formale Akt ist ein Tagesordnungspunkt in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats, die um 20 Uhr im Bürgerhaus beginnt.


Der 45 Jahre alte Elektrotechnikermeister Martin Marx hatte sich am 25. Mai als Bewerber der nach ihm benannten Wählergruppe knapp gegen den CDU-Kandidaten Gerhard Willems durchgesetzt.
Marx erhielt damals bei der Direktwahl durch die Bürger 51,2 Prozent der abgegebenen Stimmen. Der bisherige Oppositionsführer tritt die Nachfolge von Ewald Hermesdorf (CDU) an, der nicht mehr angetreten war.
Zwischen Marx und Hermesdorf hatte es in den vergangenen Jahren häufig Streit gegeben.
Im neu formierten Gemeinderat Lampaden stellt die CDU mit fünf Mandaten die stärkste Kraft. Die Wählergruppe Marx schickt vier Vertreter in den Rat. Als dritte Fraktion hat die Wählergruppe Mergens drei Sitze.
In seiner Auftaktsitzung wählt der Lampadener Rat die beiden Beigeordneten, die bis 2019 als Stellvertreter von Marx fungieren. ax