Neuer Ortsbürgermeister in Naurath/Wald und Gemeinderat nehmen Arbeit auf

Neuer Rat und Ortschef in Naurath : Anstrich für die Kirche und Bauland sind die nächsten Projekte

Der neue Ortschef Dirk Nabakowski setzt mit seinem Rat in Naurath/Wald auf mehr Aufgabenteilung.

Mit Dirk Nabakowski (51) übernimmt ein erfahrener Kommunalpolitiker das Amt des Ortsbürgermeisters in Naurath/Wald. Schon ab 2014 engagierte er sich als Beigeordneter der Gemeinde – zusammen mit Peter Meyer. In der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats wurde Nabakowski nun vereidigt.

Seine ersten Worte als Ortsbürgermeister richtete er an diejenigen, die ihn am 26. Mai gewählt haben. Ihnen dankte er für ihr „enormes Vertrauen”. Es sei nicht selbstverständlich, dass ein Zugezogener ein solches Ergebnis erziele. Nabakowski erhielt 97,7 Prozent der Wählerstimmen, bei einer Wahlbeteiligung von 75 Prozent.

Mit diesem Vertrauensvorschuss tritt er die Nachfolge seines langjährigen Vorgängers Werner Weber an, der nach 35 Jahren im Amt und fünf weiteren Jahren als erster Beigeordneter, nicht mehr kandidierte. Nabakowski dankte ihm für vier Jahrzehnte Engagement zum Wohle der Gemeinde. Jüngere Beispiele für Webers Verdienste seien das 2015 groß gefeierte Dorf-Jubiläum zu 825 Jahren Naurath/Wald und der Schuldenabbau. Dank Weber hätten sich die infolge wichtiger Investitionen aufgelaufenen 550 000 Euro Schulden binnen vier Jahren um etwa 125 000 Euro reduziert.

Dennoch gebe es auch für den neuen Gemeinderat noch Handlungsfelder. Nabakowski nannte als Beispiele die Schaffung von neuem Bauland für Familien und einen neuen Anstrich für die Kirche. Daher sei er froh, dass sich Weber bereiterklärt habe, auch künftig die eine oder andere Aufgabe zu übernehmen. Und auch die Beigeordneten, Mario Michels und Peter Meyer, die beide einstimmig vom Rat gewählt wurden, seien bereit, künftig „vermehrt auf Partizipation und eine entsprechende Aufgabenteilung” zu setzen. Der neue Ortschef dankte auch den übrigen Ratsmitgliedern, die dies mittragen würden. So werden sich Annette Dixius-Klassen, Ursula Müller-Dixius und Norbert Hoff zusätzlich im Rechnungsprüfungsausschuss engagieren, Harald Rüssel im Forstzweckverband Büdlich.

Mehr von Volksfreund