1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Neuer Rat konstituiert sich im zweiten Anlauf

Neuer Rat konstituiert sich im zweiten Anlauf

Der Wawerner Gemeinderat ist der letzte Rat in der Verbandsgemeinde Konz, der sich bisher noch nicht offiziell konstituiert hat. Das soll sich am heutigen Dienstag ändern.

Dann trifft sich das Gremium zur konstituierenden Sitzung - zum zweiten Mal. Der erste Anlauf am 30. Juni war gescheitert. Damals waren zwar Ortsbürgermeister Franz Zebe (SPD), die SPD-Fraktion sowie Vertreter der Konzer Verwaltung anwesend, aber die Mehrheitsfraktion der Wählerliste Grün fehlte geschlossen. So war das Gremium nicht beschlussfähig, die Sitzung musste wiederholt werden (der TV berichtete).
Wie Alfons Orth von der Wählergruppe Grün jetzt erklärt, habe das daran gelegen, dass mehrere Mitglieder seiner Fraktion an dem Termin im Urlaub oder verhindert gewesen seien. So hätte seine Fraktion, die eigentlich sieben Sitze hat, nicht mehr die Mehrheit gehabt. Schließlich waren neben Ortsbürgermeister Franz Zebe vier von fünf SPD-Politikern anwesend. Die Wählergruppe Grün sei geschlossen nicht zur Sitzung gekommen, weil sie befürchtete, wegen der verfälschten Mehrheitsverhältnisse bei der Beigeordnetenwahl zu kurz zu kommen, sagt Orth. Die Sitzung sei im Übrigen nicht mit seiner Fraktion abgesprochen gewesen.
Die Beigeordnetenwahl wird am Dienstag nachgeholt. Der Rat wird zudem die Ausschüsse besetzen. Des Weiteren stehen Sachstandsberichte über verschiedene Projekte im Dorf an. Zudem vergibt das Gremium voraussichtlich einen Auftrag für die Erschließung des Neubaugebiets Beneförstchen. cmk/red