Neuer Vorstand

Auch an der Obermosel wird fleißig Politik gemacht: So traf sich die CDU Wasserliesch-Oberbillig zu ihrer Mitgliederversammlung. Dabei ging es um regionale, aber auch um überregionale Themen. Zudem standen Wahlen an.

Wasserliesch/Oberbillig. (red) Bei einer gut besuchten Mitgliederversammlung der CDU Wasserliesch-Oberbillig wurde ein neuer Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt: Vorsitzender ist Herbert Rausch, Wasserliesch, erster Stellvertreter ist Andreas Beiling, Oberbillig. Zum zweiten Stellvertreter wählten die Kommunalpolitiker das Mitglied Rainer Schmitt aus Wasserliesch. Als Beisitzer bestimmte das Gremium die folgenden Herren: Arno Konz, Wasserliesch, Thomas Thelen, Wasserliesch, Ulrich Carl, Oberbillig, Volker Berens, Oberbillig. Nach der Wahl wurden zahlreiche kommunalpolitische Themen behandelt, die sowohl die Gemeinde Wasserliesch als auch die Gemeinde Oberbillig betreffen. So ging es um die Ausweisung neuer Baugebiete, die Verbesserung der Infrastruktur und insbesondere die finanzielle Ausstattung der Gemeinden. Auch die Polizeipräsenz in der Verbandsgemeinde Konz war ein heiß diskutiertes Thema.Umlagen ärgern die Politiker

Besonderes Ärgernis seien die hohen Umlagen, die die Gemeinden abführen müssen. Der Landtagsabgeordnete Bernd Henter berichtete von seiner Arbeit im Landtag. Die Mitglieder nahmen die Gelegenheit wahr, mit ihm ausführlich die Themen zu besprechen, die sie "hauptsächlich für die Gemeinden für wichtig halten". Auch die "große Politik" sprachen sie an. So sprachen sie über die Gesundheitsreform, die Rentenreform und diskutierten über ein Anti-Rauchergesetz.